Sie befinden sich hier:

Gesundheitliche Bewertung von sonstigen Produkten

Säugling

Auch verbrauchernahe Produkte wie Schnuller, Möbel, Matratzen, Teppiche und Produkte aus dem Freizeitbereich können mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden sein, wenn Substanzen aus dem Produkt freigesetzt werden.

Als Bedarfsgegenstände bezeichnet der Gesetzgeber alle Gegenstände, mit denen Verbraucherinnen und Verbraucher im täglichen Leben in Kontakt kommen. Die Produkte müssen folglich bestimmten Vorgaben entsprechen, die auf den gesundheitlichen Schutz der Verbraucher zielen. Bei bestimmungsmäßigem Gebrauch darf von ihnen keine Gefahr für die Gesundheit ausgehen.

Was ist die Aufgabe des BfR?

Das BfR untersucht die Gesundheitsgefahr von Inhaltsstoffen in verbrauchernahen Bedarfsgegenständen und insbesondere in welchem Umfang Verbraucher mit diesen in Kontakt kommen. Einige Stoffe können möglicherweise auch Hautreizungen, Ekzeme oder allergische Reaktionen hervorrufen.

Grundsätzlich empfiehlt das BfR Verbrauchern, unangenehm riechende Bedarfsgegenstände wegen des möglichen gesundheitlichen Risikos zu meiden. Geruchsauffällige Produkte können von einer geringen Qualität zeugen und widersprechen damit der guten Herstellerpraxis.

Untersucht werden vor allem die Risiken durch Stoffe, die Krebs auslösen können oder auf das Hormonsystem des Menschen wirken.

Derzeit stehen im Fokus der Betrachtungen:

Rechtliche Grundlagen:

nach oben

Stellungnahmen

 (21 Dokumente)
Datum Titel Größe
11.11.2013
Stellungnahme Nr. 004/2014 des BfR
Blei, Nickel und allergene Duftstoffe in Kerzen sollten begrenzt werden 63.1 KB
PDF-Datei
30.11.2012
Stellungnahme Nr. 045/2012 des BfR
Kinder sollten keinen bleihaltigen Modeschmuck tragen 157.7 KB
PDF-Datei
06.07.2012
Stellungnahme Nr. 043/2012 des BfR
Schmuck aus Paternosterbohnensamen nicht für Kinder geeignet 91.2 KB
PDF-Datei
04.06.2012
Stellungnahme Nr. 010/2013 des BfR
Vorschläge zum Leitfaden zur Bewertung chemischer Risiken im europäischen Schnellwarnsystem RAPEX 57.1 KB
PDF-Datei
24.02.2012
Stellungnahme Nr. 016/2012 des BfR
Liquids von E-Zigaretten können die Gesundheit beeinträchtigen 82.8 KB
PDF-Datei
29.07.2010
Stellungnahme Nr. 035/2010 des BfR
Bisphenol A: Studien von Stump et al. (2010) und Ryan et al. (2010) ergeben keine Hinweise für nachteilige Auswirkungen auf die neurologische Entwicklung und das Verhalten 282.1 KB
PDF-Datei
26.07.2010
Stellungnahme Nr. 032/2010 des BfR
Krebserzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in Verbraucherprodukten sollen EU-weit reguliert werden - Risikobewertung des BfR im Rahmen eines Beschränkungsvorschlages unter REACH 614.9 KB
PDF-Datei
28.12.2009
Stellungnahme Nr. 024/2010 des BfR
BfR rät von Nanosilber in Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs ab 82.1 KB
PDF-Datei
08.06.2009
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 025/2009 des BfR
PAK in verbrauchernahen Produkten müssen so weit wie möglich minimiert werden 102.7 KB
PDF-Datei
24.11.2008
Stellungnahme Nr. 045/2008 des BfR
BfR rät vom Konsum der Kräutermischung „Spice“ ab 49.0 KB
PDF-Datei
18.11.2008
Aktualisierte gemeinsame Stellungnahme Nr. 032/2008 des UBA und des BfR
BfR und UBA empfehlen, den Einsatz von Organozinnverbindungen in Verbraucherprodukten weiter zu begrenzen 89.1 KB
PDF-Datei
05.11.2008
Stellungnahme Nr. 047/2008 des BfR
Verbraucher sollten Plastik-Clogs mit starkem Geruch meiden 69.1 KB
PDF-Datei
10.10.2008
Stellungnahme Nr. 046/2008 des BfR
Piercing kann zur Sensibilisierung gegenüber Nickel führen 163.5 KB
PDF-Datei
24.06.2008
Stellungnahme Nr. 033/2008 des BfR
Hilfsstoff zur Herstellung von Gummiluftmatratzen hat allergenes Potenzial 63.5 KB
PDF-Datei
05.01.2008
Stellungnahme Nr. 013/2008 des BfR
BfR rät zur Vorsicht im Umgang mit elektronischen Zigaretten 56.0 KB
PDF-Datei
02.03.2005
Ergänzte Stellungnahme Nr. 017/2005 des BfR
Gesundheitsgefährdung durch Toner 38.5 KB
PDF-Datei
04.02.2004
Stellungnahme des BfR
Gesundheitliche Gefährdung durch Verschlucken von Schleckmuscheln 6.9 KB
PDF-Datei
01.12.2003
Stellungnahme des BfR
Gesundheitliche Bewertung von Kissen mit Getreidespelzfüllungen 84.9 KB
PDF-Datei
31.03.2003
Stellungnahme des BfR
Vitamin E (Alfa-Tocopherolacetat) in Zigaretten 30.8 KB
PDF-Datei
11.05.2001
Stellungnahme des BgVV
Gesundheitliche Bewertung von Duftölen, die Safrol, Methyleugenol oder Estragol enthalten 27.4 KB
PDF-Datei
02.12.2000
Stellungnahme des BgVV
Organozinnverbindungen in Imprägniersprays für Lederwaren und Textilien 35.5 KB
PDF-Datei

nach oben

Gesundheitliche Bewertung

 (3 Dokumente)
Datum Titel Größe
26.03.2009
Aktualisierte Gesundheitliche Bewertung Nr. 011/2009 des BfR
Gesundheits- und Suchtgefahren durch Wasserpfeifen 173.4 KB
PDF-Datei
07.11.2006
Aktualisierte gesundheitliche Bewertung Nr. 046/2006 des BfR
Flüchtige Stoffe in Matratzen 125.1 KB
PDF-Datei
01.10.2001
Gesundheitliche Bewertung des BgVV
Stilbenderivate als Textilhilfsmittel 55.5 KB
PDF-Datei

nach oben

Information

 (4 Dokumente)
Datum Titel Größe
29.06.2010
Information Nr. 028/2010 des BfR
Schutzniveau der Verbraucherinnen und Verbraucher vor krebserzeugenden Stoffen soll erhöht werden 31.7 KB
PDF-Datei
03.11.2009
Information Nr. 039/2009 des BfR
Bisphenol A in Beruhigungssaugern - Untersuchungsergebnisse des BfR 27.4 KB
PDF-Datei
26.10.2009
Information Nr. 037/2009 des BfR
Bisphenol A in Beruhigungssaugern 33.2 KB
PDF-Datei
03.08.2007
Aktualisierte Information Nr. 021/2007 des BfR
Gesundheitliche Beschwerden durch Toner 114.5 KB
PDF-Datei

nach oben

Fragen und Antworten

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
01.03.2012
FAQ des BfR
Fragen und Antworten zur E-Zigarette 42.7 KB
PDF-Datei

nach oben

Protokoll

 (2 Dokumente)
Datum Titel Größe
26.11.2013
Protokoll
1. Sachverständigengespräch zu Nickel am BfR 65.5 KB
PDF-Datei
26.03.2012
Protokoll eines Fachgespräches des BfR
Alternativen zum Einsatz von Bisphenol A in verbrauchernahen Produkten 54.9 KB
PDF-Datei

nach oben

Sonstige

 (13 Dokumente)
Datum Titel Größe
01.02.2012
Faltblatt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Tonerstaub am Arbeitsplatz 169.5 KB
PDF-Datei
02.07.2010
Dossier submitted to the European Commission
Annex XV report. Proposal for a restriction of benzo[a]pyrene, benzo[e]pyrene, benzo[a]anthracene, dibenzo[a,h]anthracene, benzo[b]fluoranthene, benzo[j]fluor¬anthene, benzo[k]fluoranthene, and chrysene in consumer products 5.1 MB
PDF-Datei
31.03.2008
Gesundheitliche Bewertung Nr. 014/2008 des BfR
BfR schließt Arbeiten zur „Toner“-Problematik mit einer gesundheitlichen Bewertung möglicher Risiken durch Druckeremissionen ab 258.6 KB
PDF-Datei
08.01.2008
Abschlussbericht
Pilotstudie: Evaluierung möglicher Beziehungen zwischen Emissionen aus Büromaschinen, insbesondere aus Fotokopierern und Laserdruckern, und Gesundheitsbeeinträchtigungen bzw. Gesundheitsschäden bei exponierten Büroangestellten 10.7 MB
PDF-Datei
10.12.2007
Bericht
2. Sitzung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe PAK der Vorläufigen Kunststoffkommission des BfR 58.7 KB
PDF-Datei
15.11.2007
Selbstverpflichtung der Industrie
Initiative zur Reduzierung von Di-isobutylphtalat in Papier, Karton und Pappe 227.1 KB
PDF-Datei
05.07.2007
Kurzprotokoll einer außerordentlichen Sitzung der Arbeitsgruppe „Papier, Karton und Pappe“ im BfR
Di-isobutylphthalat in Papieren und Kartons für den Kontakt mit Lebensmitteln 97.5 KB
PDF-Datei
21.02.2007
Weitere Ergebnisse
Pilotstudie Toner 530.1 KB
PDF-Datei
21.02.2007
Bericht des BfR
Klinische Untersuchungen von Probanden an Büroarbeitsplätzen weist nicht auf spezifische gesundheitliche Probleme durch Toner-Emissionen hin 100.0 KB
PDF-Datei
25.01.2007
Bericht des BfR
Pilotstudie: Erste Ergebnisse erlauben keine Rückschlüsse auf gesundheitliche Probleme durch Toner-Emissionen 85.4 KB
PDF-Datei
24.01.2007
Erste Ergebnisse
Pilotstudie Toner 3.9 MB
PDF-Datei
13.12.2006
Bericht
1. Sitzung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe PAK der Vorläufigen Kunststoffkommission des BfR 126.5 KB
PDF-Datei
28.04.2006
Studienbericht
Pilotstudie Toner 2.0 MB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (14 Dokumente)
Datum Titel Schlagworte
28.01.2014
04/2014
BfR-Empfehlung führt europaweit zur Beschränkung krebserzeugender PAK in Verbraucherprodukten Bedarfsgegenstände, Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
01.10.2013
27/2013
Grillen mit Holzkohle ist nichts für den Innenraum! Grillen, Heizanlagen, Holzpellets, Kohlenmonoxid, Vergiftungen
07.05.2012
17/2012
E-Zigaretten können auch zu gesundheitlichen Gefahren für Passivraucher führen Bedarfsgegenstände, Elektronische Zigarette, Nikotin, Zigaretten
27.02.2012
08/2012
Nanosilber: Fortschritte in der Analytik, Lücken bei Toxikologie und Exposition Nanotechnologie, Verbraucherschutz
03.08.2011
27/2011
Feuchthaltemittel in Wasserpfeifentabak erhöhen das gesundheitliche Risiko Rauchen, Tabak, Wasserpfeife
23.06.2011
19/2011
Holzkohlegrills gehören nicht in die Wohnung Grillen, Heizanlagen, Holzpellets, Kohlenmonoxid, Vergiftungen
12.04.2011
10/2011
Sicherheit von Nanosilber in Verbraucherprodukten: Viele Fragen sind noch offen Nanotechnologie, Verbraucherschutz
10.06.2010
08/2010
Nanosilber gehört nicht in Lebensmittel, Textilien und Kosmetika Nanotechnologie
17.07.2009
18/2009
Grillen mit Holzkohle im Haus ist lebensgefährlich! Grillen, Heizanlagen, Holzpellets, Kohlenmonoxid, Vergiftungen
23.04.2009
05/2009
Wasserpfeife: Kein Zug ohne Risiko Rauchen, Tabak, Wasserpfeife
18.04.2008
07/2008
BfR schließt gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Emissionen aus Büromaschinen nicht aus Allergie, Chemikaliensicherheit, Kopierer, Toner
16.10.2007
18/2007
Ultrafeinstäube aus Laserdruckern und Fotokopierern enthalten offenbar keine Tonerpartikel Allergie, Chemikaliensicherheit, Kopierer, Toner
11.05.2005
14/2005
Wasserpfeifen: Keine harmlose Alternative zum Zigarettenkonsum Nikotin, Tabak, Wasserpfeife
06.05.2005
13/2005
Können Toner die Gesundheit beeinträchtigen? Chemikalien, Chemikaliensicherheit, Toner, Vergiftungen

nach oben