Sie befinden sich hier:

Gesundheitliche Bewertung von kosmetischen Mitteln

Produkte, die mit der menschlichen Haut in Kontakt kommen, müssen gesundheitlich unbedenklich sein. Das BfR bewertet die Risiken kosmetischer Mittel mit Unterstützung der Kosmetik-Kommission - vom Lippenstift bis zum Zahnbleichmittel.

Hautcreme, Zahnpasta, Haarshampoo - unter kosmetischen Mitteln versteht das BfR nicht nur dekorative Kosmetika wie Lippenstift oder Make-Up, sondern alle Stoffe und Zubereitungen, die ausschließlich oder überwiegend dazu bestimmt sind, äußerlich am Körper des Menschen oder in seiner Mundhöhle angewendet zu werden. Dazu gehören auch Sonnenmilch, Seifen und andere Körperpflegemittel. Gemeinsam ist ihnen, dass sie zur Reinigung, zur Erhaltung eines guten Zustandes, zum Parfümieren oder zur Veränderung des Aussehens dienen. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit für Verbraucher von kosmetischen Mitteln ist das dringlichste Anliegen des BfR.

Zulassung und Meldung

Kosmetische Mittel sind nicht zulassungspflichtig. Zugelassen werden müssen nur bestimmte Inhalts- und Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder UV-Filter.

In jedem Fall müssen Hersteller kosmetischer Mittel aber die Unbedenklichkeit ihrer Produkte durch Sicherheitsbewertungen garantieren.

Die Europäische Kommission betreibt ein Internetportal, über das kosmetische Mittel notifiziert werden müssen, bevor sie vermarktet werden. Die Hersteller sind unter anderem verpflichtet, die Rezeptur ihres Produktes zu hinterlegen, damit die Giftinformationszentren bei ihrer Beratungsarbeit darauf zugreifen können. Zudem müssen Informationen über Inhaltsstoffe in Nanogröße angegeben werden.

Weitere Informationen zum Notifizierungsverfahren stellt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zur Verfügung.

Bewertung durch die Kosmetik-Kommission

Das BfR bewertet bei Bedarf die Inhaltsstoffe von Kosmetika hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Unbedenklichkeit. Unterstützt wird es dabei von der wissenschaftlichen Kosmetik-Kommission, die am BfR angesiedelt ist.

Bewertet werden unter anderem Duftstoffe, Inhaltsstoffe von Haarfärbe- und Zahnbleichmitteln sowie UV-Filter.

Beratung

Das BfR berät in Fragen zur gesundheitlichen Risikobewertung von kosmetischen Mitteln das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Rechtliche Grundlagen

nach oben

Stellungnahmen

 (48 Dokumente)
Datum Titel Größe
11.04.2016
Stellungnahme Nr. 018/2016 des BfR
Diethylenglykol (DEG) in Zahnpasta: Verwendung in Kosmetika ist nicht mehr zulässig 39.6 KB
PDF-Datei
26.05.2015
Stellungnahme Nr. 014/2015 des BfR
Mineralöle in Kosmetika: Gesundheitliche Risiken sind nach derzeitigem Kenntnisstand bei einer Aufnahme über die Haut nicht zu erwarten 158.8 KB
PDF-Datei
06.05.2015
Stellungnahme Nr. 011/2015 des BfR
Zinksalze in Mundwasser und Zahnpasta 120.3 KB
PDF-Datei
26.02.2014
Stellungnahme Nr. 007/2014 des BfR
Aluminiumhaltige Antitranspirantien tragen zur Aufnahme von Aluminium bei 161.2 KB
PDF-Datei
10.02.2014
Stellungnahme Nr. 015/2014 des BfR
Haarfarben: Selbsttest kann Allergien verursachen 41.6 KB
PDF-Datei
01.02.2014
Stellungnahme Nr. 017/2014 des BfR
Infektionsrisiken durch Tätowierungen 54.4 KB
PDF-Datei
31.01.2014
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 005/2014 des BfR
Vitamin A: Aufnahme über kosmetische Mittel sollte begrenzt werden 82.0 KB
PDF-Datei
03.01.2014
Stellungnahme Nr. 032/2014 des BfR
Polyethylenhaltige Mikrokunststoffpartikel: Gesundheitsrisiko durch die Verwendung von Hautreinigungs- und Zahnpflegemitteln ist unwahrscheinlich 52.9 KB
PDF-Datei
25.02.2013
Stellungnahme Nr. 007/2013 des BfR
β-Arbutin in Hautaufhellungsmitteln ist gesundheitlich bedenklich 73.5 KB
PDF-Datei
22.01.2013
Stellungnahme Nr. 020/2013 des BfR
Allergien durch Methylisothiazolinon (MI) in Kosmetika möglich 49.2 KB
PDF-Datei
25.10.2012
Stellungnahme Nr. 012/2013 des BfR
Nickel in Tätowiermitteln kann Allergien auslösen 126.3 KB
PDF-Datei
28.08.2012
Stellungnahme Nr. 013/2013 des BfR
Anforderungen an Tätowiermittel 124.6 KB
PDF-Datei
04.06.2012
Stellungnahme Nr. 010/2013 des BfR
Vorschläge zum Leitfaden zur Bewertung chemischer Risiken im europäischen Schnellwarnsystem RAPEX 57.1 KB
PDF-Datei
22.12.2011
Stellungnahme Nr. 014/2012 des BfR
Flüssige Mittel zur Nagelmodellage mit hohen Methylmethacrylat-Gehalten sind gesundheitlich bedenklich 63.7 KB
PDF-Datei
01.08.2011
Stellungnahme Nr. 033/2011 des BfR
Tattoo-Entfernung: Einsatz wässriger Milchsäure ist mit gesundheitlichen Risiken verbunden 48.2 KB
PDF-Datei
01.07.2011
Stellungnahme Nr. 044/2011 des BfR
Tätowiermittel können krebserregende PAK enthalten 93.2 KB
PDF-Datei
31.05.2011
Stellungnahme Nr. 027/2011 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von Thioglykolsäure in Enthaarungsmitteln 38.5 KB
PDF-Datei
28.01.2011
Stellungnahme Nr. 009/2011 des BfR
Verwendung von Parabenen in kosmetischen Mitteln 63.2 KB
PDF-Datei
19.01.2011
Stellungnahme Nr. 024/2011 des BfR
Henna-Haarfärbemittel mit p-Phenylendiamin (PPD) stellen ein Gesundheitsrisiko dar 105.1 KB
PDF-Datei
17.11.2010
Stellungnahme Nr. 045/2010 des BfR
Formaldehyd in Haarglättungsmitteln 69.4 KB
PDF-Datei
18.06.2010
Stellungnahme Nr. 037/2010 des BfR
Sonnenschutzmittel: Zinkoxid als UV-Filter ist nach derzeitigem Kenntnisstand gesundheitlich unbedenklich 43.0 KB
PDF-Datei
28.12.2009
Stellungnahme Nr. 024/2010 des BfR
BfR rät von Nanosilber in Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs ab 82.1 KB
PDF-Datei
13.07.2009
Stellungnahme Nr. 036/2009 des BfR
Keime in Duschgel 94.8 KB
PDF-Datei
27.01.2009
Stellungnahme Nr. 012/2009 des BfR
Anforderungen für eine Sicherheitsbewertung von Tätowiermitteln 43.4 KB
PDF-Datei
10.10.2008
Stellungnahme Nr. 019/2009 des BfR
Kosmetika für Kinder sollten kein Allergie auslösendes Erdnussöl enthalten 83.7 KB
PDF-Datei
06.08.2008
Stellungnahme Nr. 003/2009 des BfR
Lippenpflegemittel sollten keine Borsäure enthalten 56.8 KB
PDF-Datei
05.03.2008
Stellungnahme Nr. 024/2008 des BfR
BfR empfiehlt europaweit einheitliche Regelung für den Einsatz neuer Duftstoffe in kosmetischen Mitteln 47.9 KB
PDF-Datei
14.01.2008
Stellungnahme Nr. 009/2008 des BfR
BfR empfiehlt, den Farbstoff Red 2G nicht mehr in Kosmetika zu verwenden 39.6 KB
PDF-Datei
18.07.2007
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 019/2007 des BfR
Gesundheitsgefahren durch Tätowierungen und Permanent make-up 130.2 KB
PDF-Datei
01.06.2007
Stellungnahme Nr. 049/2007 des BfR
Kosmetika können wesentlich zur Gesamtaufnahme von Cumarin beitragen 209.6 KB
PDF-Datei
05.04.2006
Stellungnahme Nr. 025/2006 des BfR
Kosmetische Mittel: BfR empfiehlt Schwermetallgehalte über Reinheitsanforderungen 80.1 KB
PDF-Datei
22.08.2005
Stellungnahme Nr. 035/2005 des BfR
Informationen, Tipps und Empfehlungen zu Sonnenschutzmitteln 75.6 KB
PDF-Datei
14.09.2004
Stellungnahme des BfR
Haarfärbemittel auf dem Prüfstand: Ihre Regulierung auf europäischer Ebene 53.8 KB
PDF-Datei
17.08.2004
Stellungnahme des BfR
Aflatoxine in mandel- und kleiehaltigen kosmetischen Mitteln 49.4 KB
PDF-Datei
13.02.2004
Stellungnahme des BfR
Paraben-haltige Deodorants und die Entstehung von Brustkrebs 62.1 KB
PDF-Datei
15.10.2003
Stellungnahme des BfR
Polidocanol in kosmetischen Mitteln 84.9 KB
PDF-Datei
01.09.2003
Stellungnahme des BfR
Verwendung von unverdünntem Teebaumöl als kosmetisches Mittel 83.8 KB
PDF-Datei
06.08.2003
Stellungnahme des BfR
UV-Filtersubstanzen in Sonnenschutzmitteln 109.8 KB
PDF-Datei
06.05.2003
Stellungnahme des BfR
Tätowierungsfarben und Permanent Make-up - Resolution des Europarats 6.0 KB
PDF-Datei
24.03.2003
Stellungnahme des BfR
Quellen für Acrylamid in Kosmetika 8.2 KB
PDF-Datei
30.01.2003
Stellungnahme des BfR
Acrylamid in Kosmetika 5.6 KB
PDF-Datei
24.01.2003
Stellungnahme des BfR;
N-Acetyl-L-Cystein in kosmetischen Mitteln 14.4 KB
PDF-Datei
23.01.2003
Stellungnahme des BfR;
Azelainsäure als pharmazeutisch-technologischer Hilfsstoff in kosmetischen Mitteln 17.3 KB
PDF-Datei
23.01.2003
Stellungnahme des BgVV;
Fluoridhaltige Mundwässer und Alkoholgehalt in Mund- und Zahnpflegemitteln 18.6 KB
PDF-Datei
10.01.2003
Stellungnahme des BfR
Gesundheitliche Bewertung der Substanz Lawson 12.5 KB
PDF-Datei
29.08.2001
Stellungnahme des BgVV;
Verwendung von Melatonin in kosmetischen Mitteln 57.5 KB
PDF-Datei
11.05.2001
Stellungnahme des BgVV
Gesundheitliche Bewertung von Duftölen, die Safrol, Methyleugenol oder Estragol enthalten 27.4 KB
PDF-Datei
02.08.1999
Stellungnahme des BgVV;
Dioxin in Kaolinit als Bestandteil kosmetischer Mittel 29.2 KB
PDF-Datei

nach oben

Information

 (3 Dokumente)
Datum Titel Größe
28.05.2010
Information Nr. 023/2010 des BfR
Einfuhr kosmetischer Produkte 28.0 KB
PDF-Datei
14.09.2007
Information Nr. 029/2007 des BfR
Teebaumölprodukte zur Fellpflege von Katzen nicht ausnahmslos geeignet 81.6 KB
PDF-Datei
28.07.2006
Gemeinsame Information Nr. 036/2006 des BfR, BfS, RKI und UBA
Sommer! Sonne! Gesundheit! - Tipps zur Vermeidung von Gesundheitsbelastungen durch Umwelteinflüsse im Sommer 110.6 KB
PDF-Datei

nach oben

Sonstige

 (4 Dokumente)
Datum Titel Größe
26.05.2008
Protokoll eines Sachverständigengesprächs im BfR
Aktionsplan gegen Allergien: Hoher Forschungsbedarf zur allergieauslösenden Wirkung von eingeatmeten Duftstoffen 48.4 KB
PDF-Datei
26.03.2003
Information des BfR
Polyzyklische Moschusverbindungen in kosmetischen Mitteln 9.3 KB
PDF-Datei
11.03.2003
Pressemitteilung des BMVEL;
Künast begrüßt neue Kosmetik-Richtlinie der EU 22.3 KB
PDF-Datei
21.06.2002
Bewertung des BgVV
Genotoxicity of Lawson 40.0 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (21 Dokumente)
Datum Titel Schlagworte
13.08.2015
21/2015
Tattoos: Auch der Abschied ist nicht ohne Risiko 1,2-Benzendicarbonitril, Benzol, Benzonitril, Blausäure, Kosmetika, Tätowierung
24.11.2014
32/2014
Aluminium im Alltag: Ein gesundheitliches Risiko? Aluminium, Lebensmittelsicherheit, Produktsicherheit
06.06.2013
15/2013
Nickel gehört nicht in Tätowiermittel und Permanent Make-up Allergie, Kosmetika, Nickel, Tätowierung
27.02.2012
08/2012
Nanosilber: Fortschritte in der Analytik, Lücken bei Toxikologie und Exposition Nanotechnologie, Verbraucherschutz
01.08.2011
26/2011
Risiken, die unter die Haut gehen Kosmetika, Tätowierung
18.07.2011
22/2011
Enthaarungscreme nicht großflächig auftragen Kosmetika, Thioglykolsäure
12.04.2011
10/2011
Sicherheit von Nanosilber in Verbraucherprodukten: Viele Fragen sind noch offen Nanotechnologie, Verbraucherschutz
03.12.2010
16/2010
Haarglättungsmittel mit Formaldehyd sind gesundheitsschädlich Formaldehyd, Kosmetika
10.06.2010
08/2010
Nanosilber gehört nicht in Lebensmittel, Textilien und Kosmetika Nanotechnologie
28.10.2009
27/2009
Haare färben ohne Risiko - geht das? Allergie, Haarfärbemittel, Kosmetika
30.04.2009
06/2009
Tätowierfarben werden sicherer Tätowierung
05.08.2008
14/2008
Allergien durch Einatmen von Duftstoffen? Allergie, Duftstoffe, Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmittel, Waschmittel
10.03.2008
05/2008
Verbrauchernahe Produkte - Sicherheit trotz Vielfalt Bedarfsgegenstände, Kosmetika, Produktsicherheit, Spielzeug
04.03.2008
A/2008
Sicherheit von verbrauchernahen Produkten Bedarfsgegenstände, Kosmetika, Produktsicherheit, Spielzeug, Textilien
20.12.2007
24/2007
Auch über kosmetische Mittel können Verbraucher größere Mengen Cumarin aufnehmen Cumarin, Kosmetika
18.07.2007
14/2007
BfR warnt erneut vor Henna-Tattoos Lawson, Henna, Kosmetika, para-Phenylendiamin, Tätowierung
17.07.2007
13/2007
Immer auf ausreichenden Sonnenschutz achten! Kosmetika, Sonnenschutzmittel, UV-Filter
06.04.2006
09/2006
Nanotechnologie - Einsatz, Trends und Risiken Nanotechnologie
06.10.2005
32/2005
Immer auf ausreichenden Sonnenschutz achten! Kosmetika, Sonnenschutzmittel, UV-Filter
25.05.2001
17/2001
Auf wirksamen Sonnenschutz achten, damit das Sonnenbad nicht im Sonnenbrand endet Kinder, Sonnenbrand, Sonnenschutzmittel, UV-Filter
12.11.1998
22/1998
BgVV rät zur Vorsicht bei der Anwendung von kosmetischen Mitteln mit Alphahydroxysäuren Alphahydroxysäuren (AHAs), Kosmetika

nach oben