• 15-Jahre Headergrafik Risiken erkennen - Gesundheit schützen Das sind die Aufgaben, denen das BfR für einen unabhängigen und fortschrittlichen Verbraucherschutz verpflichtet ist. Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des BMEL gegründet.

Sie befinden sich hier:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Aktuelles

Schweine im Stall

Antibiotikaresistenz: Carbapenemasebildende Keime in Nutztierbeständen

Das BfR hat erstmals carbapenemasebildende Enterobakterien in Proben aus Nutztierbeständen nachgewiesen.Verbraucher könnten theoretisch über Lebensmittel, die vom Tier gewonnen werden, oder durch den direkten Kontakt mit Tieren Bakterien aufnehmen, die gegen Carbapeneme  resistent sind.

mehr

Der Botschafter der Demokratischen Republik Nepal bei seinem Besuch im BfR

Deutschland und Nepal vereinbaren wissenschaftlichen Austausch zur Risikobewertung im gesundheitlichen Verbraucherschutz

Nepal und Deutschland wollen sich im Bereich der wissenschaftlichen Risikobewertung in Zukunft enger austauschen. Das wurde bei einem Besuch des Botschafters der Demokratischen Bundesrepublik Nepal am BfR vereinbart.

mehr

Das Bf3R-Logo

Expertinnen und Experten zum Schutz von Versuchstieren gesucht

Der Nationale Ausschuss Tierschutzgesetz (TierSchG) des BfR baut einen ehrenamtlich arbeitenden Expertenpool auf.

mehr

Ein Mann liest in einer Zeitung

Offener Brief an die taz.die tageszeitung

In einem Offenen Brief an die Chefredaktion der „taz.die tageszeitung“ fordert das BfR zu sachlich korrekter Darstellung der Fakten bei wissenschaftlicher Bewertung von Pestizidwirkstoffen im Zulassungsverfahren auf.

mehr

Videos

  • 2:20 Min
    BfR nachgefragt Was ist Dekontamination?
  • 4:27 Min
    Verbraucher fragen - BfR antwortet Energy Drinks: Wann besteht ein Risiko?
  • 3:19 Min
    BfR-MEAL-Studie Die BfR-MEAL-Studie untersucht, was im Essen steckt.
Mediathek

Das Institut

Das Institut

Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gegründet. Es verfügt über drei Standorte in Berlin und hat ca. 750 Mitarbeiter.

Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit

Die Lebensmittelsicherheit ist eine der dringlichsten Aufgaben des Verbraucherschutzes. Ob Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe oder Schadstoffe - das BfR bewertet Lebens- und Futtermittel und erstellt Gutachten zu Fragen ihrer Sicherheit.

Produktsicherheit

Produktsicherheit

Verbraucher kommen täglich mit Produkten wie Kosmetika, Lebensmittelverpackungen oder Spielzeug in Kontakt. Aufgabe des BfR ist es, die Risiken dieser Produkte zu bewerten und mit Empfehlungen zur Produktsicherheit beizutragen.

Chemikaliensicherheit

Chemikaliensicherheit

Chemikalien umgeben uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Deshalb ist die Sicherheit im Umgang mit ihnen enorm wichtig. Das BfR bewertet Risiken für Verbraucher, Anwender und alle übrigen, die mit Chemikalien in Kontakt kommen können.