Sie befinden sich hier:

Fachgruppe Produktidentität, Warenketten und Rückverfolgbarkeit

Die Aufgaben und Arbeitsschwerpunkte dieser Fachgruppe setzen sich wie folgt zusammen:

Authentizitätsprüfung von Lebens- und Futtermitteln in der Warenkette

Hierbei besteht die Aufgabe in der Entwicklung, Validierung und Bewertung von analytischen Verfahren zur Authentifizierung und Rückverfolgbarkeit von Lebens- und Futtermitteln in der Warenkette im Hinblick auf ihre Identität, Herkunft und Herstellung. Insbesondere die zunehmende Globalisierung des Handels erfordert neue zuverlässige Strategien in der Kontrolle und  Identitätsüberprüfung von Lebens- und Futtermitteln, um gesundheitliche Risiken für den Verbraucher durch „verfälschte“ Produkte (z.B. durch den Melaminzusatz zu Milchprodukten oder Futtermitteln) vorzubeugen.

Erstellung von Obergutachten und Stellungnahmen im Bereich der Weinanalytik

Die Obergutachterstelle ist gemäß § 35 der Wein-Überwachungsverordnung für die Einfuhrkontrolle von Drittlandsweinen zuständig. Die vom Zoll entnommenen Proben von Drittlandsweinen werden hier abschließend und bindend beurteilt, wenn zuvor von staatlichen Weinüberwachungsbehörden zwei nicht übereinstimmende Gutachten erstellt wurden.

Nationales Referenzlabor für Mykotoxine in Lebens- und Futtermitteln

Im nationalen Referenzlabor für Mykotoxine stehen Fragen im Vordergrund, die sich mit der Analytik von Schimmelpilzgiften in Lebens- und Futtermitteln befassen. Die dafür notwendigen Laboruntersuchungen stützen sich auf aufwendige Probenaufbereitungen, empfindliche Bestimmungsverfahren und angemessene Probennahmestrategien.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die toxikologische Beurteilung und Risikobewertung von Mykotoxinen in Lebensmitteln sowie die Risikobewertung von Kontaminanten in Mineralwässern.

Die Fachgruppe erarbeitet Stellungnahmen zu gesetzgebungs- und behördlichen Verfahren und vertritt das BfR außerdem in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien. Ergebnisse der Fachgruppe sind bereits als Methoden in nationale und internationale Standards (§ 64 LFGB und Internationale Organisation für Rebe und Wein OIV, DIN/CEN) bzw. die EU-Gesetzgebung eingeflossen.

In der Fachgruppe ist die Geschäftsführung der BfR-Kommission für Wein und Fruchtsaftanalysen, die das BfR im Rahmen seiner Verpflichtungen nach § 35 der Weinüberwachungs-Verordnung berät, angesiedelt.

nach oben

Sonstige Dokumente

 (1)
Datum Titel Größe
01.11.2019
Druckversion, Stand
Das Organigramm des Bundesinstituts für Risikobewertung 112.6 KB
PDF-Datei

nach oben

  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram

Fachgruppenleitung

Kontakt

Besucheranschrift
Max-Dohrn-Str. 8-10
D - 10589 Berlin

Postanschrift
Postfach 12 69 42
D - 10609 Berlin

Telefon
030-18412-28300

E-Mail
83@bfr.bund.de

Fachpublikationen - Publikationsserver Open Agrar

Obergutachterstelle

Das BfR-Leitbild

"Wissenschaft im Dienst des Menschen" - lautet das Leitmotiv des BfR.