Sie befinden sich hier:

7. BfR-Nutzerkonferenz Produktmeldungen

(15.11.2016)

Am 15. November findet die 7. BfR-Nutzerkonferjavascript:{}enz im Hörsaal in Berlin-Marienfelde statt.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist die zuständige Stelle für die Entgegennahme und Bearbeitung von Produktmeldungen für die medizinische Notfallberatung in den Giftinformationszentren und die Bewertung der Ärztlichen Mitteilungen von Vergiftungen nach dem Chemikaliengesetz.

Die gesetzlichen Grundlagen für die Meldepflicht bilden die CLP-Verordnung Art. 45, das Chemikaliengesetz § 16e, die Detergenzien-Verordnung Art. 9 und das Wasch- und Reinigungsmittelgesetz § 10.

Der neue Anhang VIII zur CLP-Verordnung ((EG) Nr. 1272/2008) beinhaltet das neue harmonisierte Meldungsformat für die Meldung gefährlicher Gemische. Dieses Format wurde auf EU-Ebene entwickelt und wird die Meldung formal und inhaltlich für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich vereinheitlichen. Vorgesehen ist ein stufenweises Inkrafttreten ab 2019, das zu veränderten Anforderungen an die Meldung führt und mit einem starken Anstieg des Volumens an Informationen über gefährliche Gemische (Produkte) einhergehen wird, da gleichzeitig die Übergangsregelung des Chemikaliengesetzes auslaufen wird. Dies bedeutet für alle Akteure eine Umstellung inhaltlicher und technischer Art, die in den nächsten Jahren vorbereitend umgesetzt werden muss. Das BfR möchte darüber informieren und sich mit allen Beteiligten über diese Herausforderung austauschen.

Die Nutzerkonferenz richtet sich nicht nur an Vertreterinnen und Vertreter der Industrie, sondern ausdrücklich auch an Vertreterinnen und Vertreter der zuständigen Landesbehörden sowie nationaler und internationaler Giftinformationszentren. Da Produkte nicht nur national, sondern auch international vermarktet werden, ist eine Beteiligung von importierenden Firmen erwünscht.

nach oben

Präsentationen

 (5)
Datum Titel Größe
15.11.2016
Präsentation Dr. Ronald Keipert, Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Produktmeldungen an das BfR 497.1 KB
PDF-Datei
15.11.2016
Präsentation Rosemarie Greiwe, Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, Referat III 5, Chemikaliensicherheit, Düsseldorf
Produktmeldungen nach dem ChemG - Sicht einer Überwachungsbehörde 2.6 MB
PDF-Datei
15.11.2016
Präsentation Pieter Brekelmans, European Association of Poisons Centres and Clinical Toxicologists (EAPCCT), Utrecht, Niederlande
The Harmonised European Product Notification according to Article 45 (4) CLP Regulation 2.3 MB
PDF-Datei
15.11.2016
Präsentation Dijana Spasojevic und Philippe Boveroux, Trasys Headquarters (EAPCCT), Hoeilaart, Belgien
Harmonised European technical Notification formats 1.0 MB
PDF-Datei
15.11.2016
Präsentation Lars Hoffmann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Art. 45 CLP-VO - Bewertung und Aspekte der nationalen Umsetzung 45.8 KB
PDF-Datei

nach oben

Programm

 (1)
Datum Titel Größe
15.11.2016
Programm
7. BfR Nutzerkonferenz Produktmeldungen 146.2 KB
PDF-Datei

nach oben

  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram

Standort Marienfelde

Kontakt

Telefon
030-18412-3456


Email
Akademie@bfr.bund.de