Sie befinden sich hier:

Pflanzenschutzmittelrückstände

Derzeit sind in Deutschland rund 650 Pflanzenschutzmittel zugelassen. Selbst wenn diese sachgerecht und bestimmungsgemäß angewendet werden, können Rückstände auf dem Erntegut verbleiben. Als Pflanzenschutzmittel-Rückstände werden die auf bzw. in einem Lebensmittel zurückbleibenden Reste von Wirkstoffen und deren Abbauprodukten bezeichnet. Solche Abbauprodukte können im pflanzlichen Stoffwechsel gebildet werden oder unter Einwirkung von Sonnenlicht entstehen.

Pflanzenschutzmittel werden zu unterschiedlichen Zeiten während der Vegetationsperiode eingesetzt. Ihre Wirkstoffe werden unterschiedlich rasch abgebaut. Insbesondere dann, wenn sie kurz vor der Ernte eingesetzt werden oder wenn ihre Wirkstoffe eher langlebig sind, muss zum Erntezeitpunkt mit Rückständen gerechnet werden. Diese Rückstände sollen so gering gehalten werden, dass sie die Gesundheit der Verbraucher weder bei lebenslanger täglicher Aufnahme noch bei einmaligem Verzehr großer Lebensmittelmengen schädigen können.

Berechnung von Pflanzenschutzmittel-Rückständen

Zur Bewertung von Pflanzenschutzmittel-Rückständen stellt das BfR verschiedene Instrumente bereit, die am Ende dieser Seite herunter geladen werden können:

  • BfR-Datensammlung zu Verarbeitungsfaktoren für Pflanzenschutzmittel-Rückständen

  • BfR-Modell zur Berechnung der Aufnahme von Pflanzenschutzmittel-Rückständen (sogenanntes VELS-Modell)

  • BfR-Datensammlung von Rückstandsdefinitionen für Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffe

nach oben

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Risikobewertungen des BfR von nachgewiesenen Pflanzenschutzmittel-Rückständen in Lebensmitteln

Die Lebensmittelüberwachung ist Aufgabe der Bundesländer. Diese kontrollieren somit die Gehalte an Pflanzenschutzmittelrückständen in Lebensmitteln. Die erhobenen Daten werden vom...

Fragen und Antworten

 (1)
Datum Titel Größe
17.07.2015
Aktualisierte FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu Pflanzenschutzmittelrückständen in Lebensmitteln 67.1 KB
PDF-Datei

nach oben

Mitteilungen

 (24)
Datum Titel Größe
24.05.2018
Aktualisierte Mitteilung 012/2018 des BfR
Einschätzung zu Gehalten von Glyphosat in Bier 21.1 KB
PDF-Datei
18.01.2018
Aktualisierte Mitteilung Nr. 002/2018 des BfR
Aktualisierte Bewertung von gesundheitlichen Risiken durch den längerfristigen Verzehr von Fipronil-haltigen Lebensmitteln 67.0 KB
PDF-Datei
22.12.2017
Mitteilung 036/2017 des BfR
Glyphosat: Neue epidemiologische Studie findet keinen Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und der Anwendung von glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln 84.1 KB
PDF-Datei
22.12.2017
Mitteilung 038/2017 des BfR
Glyphosat: Amerikanische Umweltschutzbehörde EPA veröffentlicht Entwurf zur Risikobewertung zur öffentlichen Kommentierung 38.1 KB
PDF-Datei
16.11.2017
Mitteilung 033/2017 des BfR
Ergänzungen zum Verfahren der Bewertung des Pflanzenschutzmittelwirkstoffes Glyphosat, zur Unabhängigkeit des BfR und den gesetzlichen Datenanforderungen in Bewertungsverfahren 45.7 KB
PDF-Datei
11.08.2017
Mitteilung Nr. 020/2017 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von Fipronilgehalten in Hühnerfleisch in Deutschland basierend auf ersten Analysenergebnissen von Jung- und Legehennen aus den wenigen in Deutschland betroffenen Betrieben 36.2 KB
PDF-Datei
10.08.2017
Mitteilung Nr. 019/2017 des BfR
Fipronil in eihaltigen Lebensmitteln: Einschätzungen zum maximal tolerablen täglichen Verzehr 48.4 KB
PDF-Datei
08.08.2017
Aktualisierte Mitteilung Nr. 017/2017 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von ersten Analysenergebnissen zu Fipronilgehalten in Lebensmitteln in Deutschland 33.2 KB
PDF-Datei
06.07.2017
Mitteilung Nr. 012/2017 des BfR
Glyphosat: EFSA und ECHA antworten Christopher Portier 43.0 KB
PDF-Datei
30.05.2017
Mitteilung 008/2017 des BfR
Keine neuen Erkenntnisse bei der Risikobewertung von Glyphosat 78.1 KB
PDF-Datei
17.03.2017
Mitteilung 002/2017 des BfR
ECHA klassifiziert Glyphosat als nicht krebserregend, nicht mutagen und nicht reproduktionstoxisch 169.4 KB
PDF-Datei
30.09.2016
Mitteilung Nr. 031/2016 des BfR
Mehr Transparenz bei Glyphosat: BfR unterstützt die Freigabe der wissenschaftlichen Rohdaten durch die EFSA 33.0 KB
PDF-Datei
19.05.2016
Mitteilung Nr. 013/2016 des BfR
Populäre Missverständnisse, Meinungen und Fragen im Zusammenhang mit der Risikobewertung des BfR zu Glyphosat 56.8 KB
PDF-Datei
04.03.2016
Mitteilung 006/2016 des BfR
Empfindliche Bevölkerungsgruppen, insbesondere Kinder, sind das Maß aller Dinge bei der wissenschaftlichen Risikobewertung 39.6 KB
PDF-Datei
12.11.2015
Mitteilung 042/2015 des BfR
Glyphosat: EFSA und Experten von EU-Mitgliedstaaten bestätigen wissenschaftliche Bewertung der deutschen Behörden 28.2 KB
PDF-Datei
23.10.2015
Mitteilung 040/2015 des BfR
Behörden der EU-Mitgliedstaaten bescheinigen der BfR-Bewertung der IARC-Monographie zu Glyphosat hohe wissenschaftliche Qualität und Aussagekraft 51.4 KB
PDF-Datei
08.09.2015
Mitteilung 028/2015 des BfR
BfR-Einschätzung der IARC-Monografie zu Glyphosat in den europäischen Bewertungsprozess eingebracht 63.9 KB
PDF-Datei
30.07.2015
Mitteilung 024/2015 des BfR
BfR prüft Monographie der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) zu Glyphosat - Divergenzverfahren innerhalb der WHO noch nicht aufgehoben 37.1 KB
PDF-Datei
29.07.2015
Mitteilung 023/2015 des BfR
BfR hat offen über alle vorliegenden Informationen zur Bewertung der Kanzerogenität von Glyphosat berichtet 30.7 KB
PDF-Datei
03.07.2015
Aktualisierte Mitteilung Nr. 020/2015 des BfR
BfR-Zuarbeit im EU-Genehmigungsverfahren von Glyphosat abgeschlossen - BfR empfiehlt, Bericht der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) im Verfahren zu berücksichtigen 24.3 KB
PDF-Datei
26.06.2015
Mitteilung Nr. 019/2015 des BfR
Einschätzung zu Gehalten von Glyphosat in Muttermilch und Urin 45.0 KB
PDF-Datei
08.06.2015
Mitteilung 016/2015 des BfR
Löst Glyphosat Krebs aus? - Divergierende Bewertungen innerhalb der WHO sollen durch Expertengruppe aufgeklärt werden 32.7 KB
PDF-Datei
23.03.2015
Mitteilung 007/2015 des BfR
Löst Glyphosat Krebs aus? 29.1 KB
PDF-Datei
14.01.2015
Mitteilung des BfR Nr. 002/2015
EU-Wirkstoffprüfung zu Glyphosat: Stand der Dinge und Ausblick 31.5 KB
PDF-Datei

nach oben

Hilfsmittel zur Expositionsschätzung/ Tool for exposure estimation

 (2)
Datum Titel Größe
23.10.2018
BfR-Datensammlung
BfR-Datensammlung zu Verarbeitungsfaktoren 838.1 KB
01.07.2009
BfR-Modell
BfR-Modell zur Berechnung der Aufnahme von Pflanzenschutzmittel-Rückständen (sogenanntes VELS-Modell) 253.0 KB
-Datei

nach oben

Offene Briefe

 (1)
Datum Titel Größe
14.01.2016
Mitteilung 003/2016 des BfR
Offener Brief zur Bewertung der Kanzerogenität von Glyphosat: EFSA und BfR antworten 36.9 KB
PDF-Datei

nach oben

Infografiken

 (2)
Datum Titel Größe
21.09.2016
Infografik
Zonales Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel in der EU 161.4 KB
PDF-Datei
14.06.2016
Infografik
EU-Genehmigungsverfahren von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen 246.0 KB
PDF-Datei

nach oben

Publikationen - BfR-Wissenschaft

 (1)
Datum Titel Größe
27.07.2011
BfR-Wissenschaft 02/2011
Pesticide Residues in Food 582.6 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (14)
Datum Titel Schlagworte
15.03.2019
09/2019
Pflanzenschutzmittel-Zulassung: Vorsorge im Vordergrund Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
15.01.2019
02/2019
Europäische Glyphosatbewertung erfolgt qualitätsgesichert und unabhängig - Berichte der Industrie sind zwangsläufig Teil der Bewertungsberichte Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
15.05.2018
19/2018
Genehmigung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen: Transparenz hat Vorrang Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
08.02.2018
06/2018
BfR begrüßt Bestrebungen für verbesserte Pestizid-Gesetzgebung Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
11.10.2017
41/2017
Europäische Glyphosatbewertung erfolgte qualitätsgesichert und unabhängig Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
05.10.2017
40/2017
Haltlose Vorwürfe gegen wissenschaftliche Bewertungsbehörden Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
20.09.2017
34/2017
Glyphosatbewertung: BfR weist Plagiatsvorwürfe zurück Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
04.03.2016
11/2016
Glyphosat im Urin: Werte liegen auch bei Kindern im erwartbaren Bereich und sind gesundheitlich unbedenklich Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
01.03.2016
10/2016
Divergenz zwischen medialer Berichterstattung und wissenschaftlicher Bewertung führt zu Verbraucherskepsis Glyphosat, Pflanzenschutzmittel, Risikokommunikation, Risikowahrnehmung
11.02.2016
08/2016
BfR-Studie bestätigt: Kein Glyphosat in Muttermilch nachweisbar Glyphosat, Muttermilch, Pflanzenschutzmittel
28.09.2015
25/2015
Mehr Sachlichkeit in der Diskussion um die EU-Wirkstoffprüfung von Glyphosat gefordert Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
30.06.2015
16/2015
Nationale Stillkommission und BfR empfehlen Müttern, weiterhin zu stillen Glyphosat, Muttermilch, Pflanzenschutzmittel
20.01.2014
03/2014
Glyphosat: Nicht giftiger als bisher angenommen, aber bestimmte Beistoffe sind kritisch zu betrachten Glyphosat, Pflanzenschutzmittel
02.08.2010
11/2010
Verbraucher sind durch Pestizidrückstände in Johannisbeeren nicht gefährdet Lebensmittelsicherheit, Pestizide, Pflanzenschutzmittel

nach oben