Sie befinden sich hier:

Expositionsschätzung für Chemikalien- und Produktsicherheit

Hauptursache für Unsicherheiten bei der Expositionsschätzung im Verbraucherbereich ist das Fehlen geeigneter repräsentativer und transparenter Daten für modellbasierte Schätzungen. Die Forschungsprojekte zur Erhebung von Daten zur Expositionsschätzung im Bereich der Chemikalien- und Produktsicherheit sollen dazu beitragen, die Datenlage auf diesem Gebiet zu verbessern. Das BfR verfolgt dazu eine auf mehreren Ebenen angelegte Strategie.

Eigene Forschungsaktivitäten sollen in Pilotstudien Schwerpunkte für weitergehende Studien ausloten:

  • Umfragen zum Verhalten von Verbrauchern beim Umgang mit Haushaltsprodukten

    Einen Schwerpunkt, zu dem bereits Studien durchgeführt werden, stellen Umfragen zum Verhalten von Verbrauchern beim Umgang mit Haushaltsprodukten dar. Ähnlich wie bei Ernährungsstudien werden Verbraucher zu ihren täglichen Gewohnheiten befragt. Hierzu werden Umfragestrategien entwickelt.

  • Entwicklung einer Datenbank zur Expositionsschätzung

    Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene sollen das Repertoire der Expositionsschätzung verbessern. In Zusammenarbeit mit dem Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission arbeitet das BfR an der Entwicklung einer Datenbank mit, in der Expositionsdaten, Expositionsszenarien und allgemeine Informationen, die für Expositionsschätzungen benötigt werden, gesammelt werden. Ziel dieses Programms ist es, die Datenlage im Bereich ausgesuchter Produkte unter Beteiligung verschiedener nationaler Kooperationspartner (sogenannte „Stakeholder“) zu verbessern.

    Neben Behörden zählen zu den Kooperationspartnern Forschungsinstitute, Hersteller von Stoffen und Produkten sowie Institutionen, die sich mit Fragen zur Produktsicherheit beschäftigen. Anschließend sollen die Informationen für die Datenbank in einem gemeinsamen Dialog (Stakeholder-dialogue) zusammengetragen werden.

    Ähnliche Projekte sind auch auf anderen Gebieten der Expositionsschätzung geplant, beispielsweise für die Erhebung von Daten als Grundlage der Bewertung von Stoffen in Verpackungsmaterialien für Lebensmittel.

nach oben

Sonstige Dokumente

 (2)
Datum Titel Größe
01.03.2014
Projektbericht des BfR
Prüfung von Standardmodellen zur Schätzung der Verbraucherexposition 2.5 MB
PDF-Datei
01.12.2010
Bericht zur Machbarkeitsstudie
Validierung von Expositionsmodellen zur Abschätzung der Verbraucherexposition 1.8 MB
PDF-Datei

nach oben