Sie befinden sich hier:

BfR kooperiert mit chinesischen Institutionen auf dem Gebiet der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Am Rande der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen fanden mehrere Gespräche des BfR mit chinesischen Einrichtungen auf dem Gebiet des gesundheitlichen Verbraucherschutzes statt. Dabei unterzeichnete der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), Professor Dr. Dr. Andreas Hensel als Teilnehmer der Delegation des Bundesministeriums für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMEL) unter der Leitung von Staatssekretär Dr. Gerd Müller Kooperationsverträge mit dem chinesischen Zentrum für die Bewertung gesundheitlicher Risiken bei Lebensmitteln (CFSA) und der chinesischen Akademie für Agrarwissenschaft (CAAS). Durch diese Kooperationsverträge wird die wissenschaftliche Zusammenarbeit bei der Risikobewertung von Lebensmitteln und Futtermitteln sowie der Austausch von Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit zwischen China und Deutschland weiter intensiviert.

Bild: BMEL

nach oben