Sie befinden sich hier:

Besondere nationale Aufgaben

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat vom Gesetzgeber eine Reihe von besonderen nationalen Aufgaben übertragen bekommen. Dazu gehören

EFSA-Focal-Point
Das BfR koordiniert als zentrale nationale Kontaktstelle („Focal Point“) den wissenschaftlichen Informationsaustausch zwischen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und den in Deutschland für die Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit zuständigen Behörden sowie Beteiligten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verbraucherverbänden.

Nationale Referenzlaboratorien
Am BfR sind 14 von insgesamt 32 Nationalen Referenzlaboratorien (NRL) angesiedelt, die es in Deutschland im Bereich der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelhygiene gibt. Sie wurden von der Bundesregierung auf der Grundlage europäischer oder nationaler Rechtsvorschriften ernannt. Die Nationalen Referenzlaboratorien nehmen im Bereich der analytisch-diagnostischen Methodik eine Vorreiterrolle ein und sind das nationale Bindeglied zwischen den Gemeinschaftlichen Referenzlaboratorien der Europäischen Union und den im Vollzug arbeitenden Laboratorien der Überwachung der Bundesländer.

Obergutachterstelle Wein
Die Obergutachterstelle für die Einfuhrkontrolle von Wein nimmt ähnliche Aufgaben wahr, wie die Nationalen Referenzlabore. Obergutachten werden dann erstellt, wenn vom Zoll entnommene Proben importierter Drittlandsweine durch die Erstgutachterstelle beanstandet werden und die Zweitgutachterstelle zu einem anderen Ergebnis kommt. Erst- und Zweitgutachterstellen sind die staatlichen Weinüberwachungsstellen der Bundesländer.

An das Obergutachten des BfR ist die jeweilige Zolldienststelle gebunden. Insofern muss die Obergutachterstelle höchsten Ansprüchen an die Analytik genügen. Hier werden deshalb federführend neue Methoden entwickelt, um immer perfektere Verfälschungen aufzudecken.

Bundesstelle für Gute Labor Praxis (GLP)
Bei der Guten Labor Praxis handelt es sich um ein Qualitätssicherungssystem. Die GLP-Bundesstelle ist für die Koordinierung und Harmonisierung GLP-relevanter Fragen im nationalen und internationalen Bereich sowie für die Überwachung bestimmter GLP-Prüfeinrichtungen im In- und Ausland zuständig.

Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
Im BfR ist die Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch angesiedelt. Sie setzt sich national und international dafür ein, insbesondere gesetzlich vorgeschriebene Tierversuche, wo immer es möglich ist, durch alternative Untersuchungsmethoden zu ersetzen. ZEBET fördert die Entwicklung solcher Methoden, dokumentiert und bewertet sie und setzt sich für ihre nationale und internationale Anerkennung ein.

nach oben