Sie befinden sich hier:

Arbeitsmittel zur Bewertung des Verbraucherrisikos durch Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln

Für Experten aus Überwachungsbehörden, Qualitätskontrolllaboren, Beratungsdiensten oder dem Risikomanagement ist es oft schwierig zu beurteilen, ob ein Pflanzenschutzmittel-Rückstand in einer Lebensmittelprobe ein akutes oder chronisches Risiko für Verbraucher darstellt. Dies liegt vor allem daran, dass die Experten nicht immer Zugang zu den erforderlichen Informationen haben, da diese zum Teil nur den am Zulassungs- und Bewertungsverfahren für Pflanzenschutzmittel beteiligten Behörden vorliegen.

Um hier Unterstützung geben zu können, stellt das BfR verschiedene Instrumente bereit, die am Ende dieser Seite heruntergeladen werden können:

 Weitere nützliche Informationen über Arbeitsmittel zur Bewertung des Verbraucherrisikos durch Pflanzenschutzmittelrückstände finden Sie unter „Externe Links“.

nach oben

Hilfsmittel zur Expositionsschätzung/ Tool for exposure estimation

 (2)
Datum Titel Größe
03.09.2019
BfR-Datensammlung
BfR-Datensammlung zu Verarbeitungsfaktoren 685.4 KB
01.07.2009
BfR-Modell
BfR-Modell zur Berechnung der Aufnahme von Pflanzenschutzmittel-Rückständen (sogenanntes VELS-Modell) 253.0 KB
-Datei

nach oben

Externe Links

 (1)
Link
EU Pesticides Database (Informationen zum Stand der EU-Wirkstoffprüfung und EU-Datenbank zu Rückstandshöchstgehalten)

nach oben

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.