Sie befinden sich hier:

Fachgruppe Risiken besonderer Bevölkerungsgruppen und Humanstudien

Die Fachgruppe befasst sich mit der toxikologischen Bewertung von Lebensmittelinhaltsstoffen hinsichtlich gesundheitlicher Risiken mit dem Fokus auf besondere Bevölkerungsgruppen. Hierzu gehören Menschen, die im Vergleich zur Mehrheit in der Bevölkerung möglicherweise ein erhöhtes Risiko haben aufgrund einer höheren Exposition, einer anderen Dynamik (Gewebeempfindlichkeit) und/oder einer unterschiedlichen Kinetik (Resorption, Verteilung, Verstoffwechselung, Ausscheidung). Hierbei ist insbesondere an Kinder zu denken, aber auch an Schwangere, an ältere Menschen oder an Menschen mit bestimmten Erkrankungen.

Die Bewertungen erfolgen im Rahmen von Stellungnahmen zur wissenschaftlichen Beratung der Bundesregierung und von Bundes- und Länderbehörden, und zu Fragen, die unmittelbar oder mittelbar mit der Lebensmittelsicherheit im Hinblick auf die Gesundheit besonderer Bevölkerungsgruppen in Zusammenhang stehen und als Grundlage für Managemententscheidungen dienen.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit ist die Auswertung von vorliegenden Humandaten. Dies können Daten aus epidemiologischen Untersuchungen, aus pharmakologischen Studien, aus kontrollierten Humanstudien oder aus Fallberichten sein. Die Fachgruppe arbeitet an der konzeptionellen Weiterentwicklung von Bewertungskonzepten für die genannten Bevölkerungsgruppen.

Eine große Bedeutung hat die Identifizierung von Forschungsbedarf im Bereich der Risiken für den Menschen allgemein und für besondere Bevölkerungsgruppen. Bei relevanten Fragestellungen werden Humanstudien initiiert und gegebenenfalls selbst durchgeführt. Dies gilt insbesondere für Fragen, deren Beantwortung eine deutliche Verbesserung der bisherigen Risikobewertung erwarten lässt.

Im Fokus steht dabei die Erhebung von Daten zur Bioverfügbarkeit und internen Exposition sowie zu Biomarkern des Effektes und der Empfindlichkeit in Humanstudien. Mit der Etablierung der notwendigen analytischen und molekularen Methoden hat die Fachgruppe einen weiteren wichtigen Arbeitsschwerpunkt. Die Fachgruppe beteiligt sich an nationalen und internationalen Forschungsprojekten zu den genannten Fragestellungen.

nach oben

Sonstige Dokumente

 (1)
Datum Titel Größe
01.11.2020
Druckversion, Stand
Das Organigramm des Bundesinstituts für Risikobewertung 109.6 KB
PDF-Datei

nach oben

Kontakt

Besucheranschrift
Max-Dohrn-Str. 8-10
D - 10589 Berlin

Postanschrift
Postfach 12 69 42
D - 10609 Berlin

Telefon
030-18412-25400

E-Mail
54@bfr.bund.de

Fachpublikationen - Publikationsserver Open Agrar

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.