Sie befinden sich hier:

Ausgewählte Fragen und Antworten zu Geschirr mit Antihaftbeschichtung aus PTFE für das Braten, Kochen und Backen

FAQ vom 18. Dezember 2018

Kochgeschirr mit Antihaftbeschichtung bietet Vorteile: Kein Anbacken, leichtes Säubern, fettarme Zubereitung. Als Beschichtungsmaterial wird häufig das Polymer Polytetrafluorethylen (PTFE) verwendet.

Zu einem Gesundheitsrisiko kann PTFE als Antihaftbeschichtung von Koch-, Back- und Bratgeschirr werden, wenn das Geschirr ungefüllt verwendet wird und die Beschichtung überhitzt; dann entwickelt PTFE bei über 360 °C giftige Dämpfe.

Aktuell wird auch die Abgabe von fluorierten Substanzen aus PTFE-Beschichtungen an das Lebensmittel diskutiert. Nach den derzeit verfügbaren Daten sind die potenziell freigesetzten Mengen solcher Substanzen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des Geschirrs so gering, dass von keiner Gesundheitsgefährdung auszugehen ist.

Die am häufigsten gestellten Fragen zu Koch-, Back-, und Bratgeschirr mit einer Antihaftbeschichtung aus PTFE hat das BfR im Folgenden zusammengestellt und beantwortet.

nach oben

Fragen und Antworten

alle aufklappen
  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram