Sie befinden sich hier:

Abteilung Experimentelle Toxikologie und ZEBET

Der Schutz von Versuchstieren nach dem 3R-Prinzip ist bereits mit der Gründung des Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) 2002 und der Schaffung der Zentralstelle zur Erfassung und Beurteilung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET) integraler Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeit des BfR.

Durch die Novellierung des Tierschutzgesetzes im Jahr 2013 wurde das BfR mit weiteren Aufgaben im Bereich des Versuchstierschutzes betraut. Der Zuwachs an Anforderungen führte 2015 zur Eröffnung des Deutschen Zentrums zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R) am BfR, in das die ZEBET integriert wurde.

Das BfR nimmt folgende neue Aufgaben wahr:

  1. Veröffentlichung der Nichttechnischen Projektzusammenfassung gemäß § 8 (6) TierSchG i. V. m. § 41 TierSchVersV;
  2. Beratung der zuständigen Behörden und der Tierschutzausschüsse in Angelegenheiten, die mit Erwerb, Zucht, Unterbringung, Pflege und Verwendung von Tieren in Tierversuchen zusammenhängen gemäß Artikel 15 a TierSchG i. V. m. § 45 TierSchVersV;
  3. Beratung der zuständigen Behörden in Angelegenheiten, die mit Alternativen zu Tierversuchen zusammenhängen gemäß § 46 TierSchVersV;
  4. Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden anderer Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission zu Fragen der regulatorischen Relevanz und Eignung der zur Validierung vorgeschlagenen Alternativmethoden gemäß § 16 g (2) TierSchG.

Zur Sicherstellung der Erfüllung dieser neuen Aufgaben und Verbesserung ihrer wissenschaftlichen Aufgaben in der Politikberatung entwickelt und validiert die Abteilung Alternativmethoden zum Tierversuch nach dem 3R-Prinzip neue moderne molekular-toxikologische Methoden und Bewertungsstrategien mit dem Ziel, Tierversuche nicht nur bei Zulassungsverfahren, sondern auch in der Grundlagenforschung zu ersetzen oder zumindest zu minimieren.

Im Rahmen des 3R-Konzeptes soll vor allem der Bereich ‘Refinement‘ vorangebracht werden. Tierschutz und Versuchstierkunde sind daher weitere Schwerpunkte der Abteilung. Darüber hinaus obliegt der Abteilung die Deckung des speziellen Informationsbedarfs zu Alternativmethoden in der Toxikologie und Grundlagenforschung.

Die Abteilung gewährleistet außerdem die deutsche Mitarbeit bei gesundheitlichen Themen im Rahmen von internationalen Übereinkommen und Programmen zur Chemikaliensicherheit. Es werden deshalb Forschungsarbeiten zu toxikodynamischen und -kinetischen Aspekten für die Risikobewertung durchgeführt.

Durch die gemeinsame Berufung einer W3-Professur des BfR zusammen mit der Charité-Universitätsmedizin Berlin wird darüber hinaus nicht nur das 3R-Konzept verstärkt an die Universitäten getragen und in die Grundlagenforschung eingebracht, sondern auch entsprechende Forschung auf Ebene der experimentellen Toxikologie intensiviert.

Die Abteilung „Experimentelle Toxikologie und ZEBET“ gliedert sich in sechs Organisationseinheiten:

nach oben

Sonstige Dokumente

 (1)
Datum Titel Größe
01.05.2020
Druckversion, Stand
Das Organigramm des Bundesinstituts für Risikobewertung 113.9 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (17)
Datum Titel Schlagworte
07.01.2019
01/2019
Wissenschaft stärken, überflüssige Tierexperimente vermeiden Deutsches Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R), Forschung, Tierversuch
08.11.2018
39/2018
Tierversuche vermeiden: Eine Chance für Wissenschaft, Medizin und Verbraucherschutz Deutsches Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R), Forschung, Tierversuch
27.09.2018
29/2018
Knochen im Kleinformat Deutsches Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R), Forschung, Tierversuch
12.09.2018
27/2018
Auch die Wissenschaft wird aus Fehlern klug Deutsches Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R), Forschung
03.07.2018
23/2018
Forschung: Spektakulär - aber falsch? Forschung
16.04.2018
14/2018
Systematische Datenauswertung von Tiermodellen zeigt Chancen und Grenzen für die Erforschung von Krankheiten auf Tierversuch, Versuchstiere
20.12.2017
52/2017
Neue Wege für mehr Tierwohl: Tieferer Einblick in Tierversuche fördert gezielte Entwicklung von Alternativmethoden Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
23.06.2017
24/2017
Verstärkung im Versuchstierschutz: Mit weniger Tieren und weniger Leiden zu besseren Aussagen Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
14.02.2017
04/2017
Expertinnen und Experten zum Schutz von Versuchstieren gesucht Beratung, Nationaler Ausschuss, Tierversuch
09.12.2016
50/2016
BfR-Methode zum zielgerichteten Genomdatenvergleich von Mensch und Tier erhält Forschungspreis Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
16.06.2016
21/2016
Weniger Tierversuche durch Auswahl des optimalen Tiermodells Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
25.04.2016
14/2016
Mehr Forschung für mehr Tierschutz Forschung, Nationaler Ausschuss, Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
17.12.2015
39/2015
Alternativmethode zum Tierversuch für die Prüfung von Botulinum Neurotoxin enthaltender Arzneimittel Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
24.04.2015
11/2015
Forschung zum Schutz der Versuchstiere ausbauen Alternativmethoden, Tierversuch, Versuchstiere, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
09.03.2015
07/2015
Datenbank AnimalTestInfo: Deutsche Initiative für mehr Transparenz bei Tierversuchsvorhaben Alternativmethoden, Datenbanken, Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch (ZEBET)
08.08.2014
21/2014
Abschätzung von Schmerz und Leid von Versuchstieren Tierschutz, Tierversuch, Versuchstiere
01.10.2012
27/2012
Professor Dr. Gilbert Schönfelder, Toxikologe an der Charité, wird neuer Leiter der Abteilung Experimentelle Toxikologie und ZEBET am BfR Personalien

nach oben

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.