• Reagenzgläser Risiken erkennen - Gesundheit schützen Das sind die Aufgaben, denen das BfR für einen unabhängigen und fortschrittlichen Verbraucherschutz verpflichtet ist. Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des BMEL gegründet.
  • Kind spielt mit Spielzeug (jpg) Unabhängige wissenschaftsbasierte Risikobewertung Das BfR bewertet Risiken aus vielen Bereichen des täglichen Lebens. Das große Spektrum der Chemikalien gehört ebenso dazu wie pflanzliche und tierische Lebensmittel, Kosmetik und Kinderspielzeug.
  • Institutsgebäude Marienfelde (jpg) Wissenschaftliche Exzellenz als Basis für nachhaltigesVertrauen Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gewinnt das BfR durch kontinuierlichen internationalen Austausch mit den Experten anderer wissenschaftlicher Einrichtungen, aber auch aus eigener Forschung.

Sie befinden sich hier:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Aktuelles

Eine Ratte

BfR leistet Beitrag zur verbesserten Bewertung gesundheitlicher Risiken von Stoffgemischen im EuroMix-Projekt

Das EuroMix-Projekt (European Test and Risk Assessment Strategies for Mixtures) ist unter Beteiligung des BfR nach vier Jahren erfolgreich beendet worden.

mehr

Summer Academy 2018

Bundesinstitut für Risikobewertung stärkt gesundheitlichen Verbraucherschutz weltweit

Vom 12. bis zum 23. August 2019 setzen sich 37 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Afrika, Asien, Europa sowie Lateinamerika mit der Risikobewertung und -kommunikation auf dem Gebiet der Lebensmittelsicherheit auseinander.

mehr

Grafik zum BfR-Eiland

Wie entsteht das Ei? Das weltweit größte Huhn aus Pflanzen kennt die Antwort

Willkommen im BfR-Eiland: Ein interaktives Pflanzenlabyrinth vermittelt unterhaltsam und kindgerecht Wissenswertes zu Huhn und Ei.

mehr

Spielzeuge aus Kunststoff in einem Kaufhausregal

PAK-Gehalte in Verbraucherprodukten sollten so gering wie möglich sein

Das BfR ist an der Entwicklung der Kriterien für die Vergabe des nationalen GS-Prüfzeichens beratend beteiligt. Derzeit setzt sich das Institut dafür ein, dass die bestehenden Höchstgehalte für krebserzeugende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) an das nach dem aktuellen Stand der Technik vernünftigerweise realisierbare Niveau angepasst werden.

mehr

Videos

  • 0:16 Min
    Making of BfR-Eiland Teil 1 Pflege der Pflanzen
  • 0:42 Min
    BfR-Pflanzenlabyrinth 2019 In Berlin lässt das BfR ein lehrreiches Pflanzenlabyrinth...
  • 1:32 Min
    BfR nachgefragt: Acrylamid in Lebensmitteln Acrylamid ist in vielen Lebensmitteln vorhanden und kann...
Mediathek

Das Institut

Das Institut

Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des damaligen Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gegründet. Es verfügt über drei Standorte in Berlin und hat ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit

Die Lebensmittelsicherheit ist eine der dringlichsten Aufgaben des Verbraucherschutzes. Ob Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe oder Schadstoffe - das BfR bewertet Lebens- und Futtermittel und erstellt Gutachten zu Fragen ihrer Sicherheit.

Produktsicherheit

Produktsicherheit

Verbraucher kommen täglich mit Produkten wie Kosmetika, Lebensmittelverpackungen oder Spielzeug in Kontakt. Aufgabe des BfR ist es, die Risiken dieser Produkte zu bewerten und mit Empfehlungen zur Produktsicherheit beizutragen.

Chemikaliensicherheit

Chemikaliensicherheit

Chemikalien umgeben uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Deshalb ist die Sicherheit im Umgang mit ihnen enorm wichtig. Das BfR bewertet Risiken für Verbraucher, Anwender und alle übrigen, die mit Chemikalien in Kontakt kommen können.