Sie befinden sich hier:

Risiken von Tätowiermitteln: Identifikation und Gefahrenabschätzung von Pigmenten durch Pyrolyse-Gaschromatographie/ Massenspektrometrie

Tätowiermittel können eine Vielzahl toxischer Effekte beim Menschen verursachen. Neben Infektionen und Allergien ist auch die Entstehung von potentiell krebserregenden Stoffen von wissenschaftlichem Interesse. Die thermische Zersetzung der farbgebenden Pigmente wurde am BfR mithilfe der Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie nachgestellt. Die Zersetzungsprodukte sind zum Teil auch durch Einfluss von Sonnenlicht oder bei der Laserentfernung zu erwarten.

Die Artikel zu möglichen Risiken und Datenlücken sowie zu den gesundheitsschädlichen Zersetzungsprodukten von Tätowiermittelpigmenten wurden in der Zeitschrift „Archives of Toxicology“ veröffentlicht.

At the dark end of the rainbow: data gaps in tattoo toxicology (Guest Editorial)
Ines Schreiver, Andreas Luch
Archives of Toxicology, July 2016, Volume 90, Issue 7, pp 1763-1765
First Online: 11 May 2016
DOI: 10.1007/s00204-016-1740-9 (Open Access)
http://link.springer.com/article/10.1007/s00204-016-1740-9

Identification and hazard prediction of tattoo pigments by means of pyrolysis-gas chromatography/mass spectrometry
Ines Schreiver, Christoph Hutzler, Sarah Andree, Peter Laux, Andreas Luch
Archives of Toxicology, July 2016, Volume 90, Issue 7, pp 1639-1650
First Online: 21 May 2016
DOI: 10.1007/s00204-016-1739-2 (Open Access)
http://link.springer.com/article/10.1007/s00204-016-1739-2

nach oben