• 20 Jahre Keyvisual 1 - deutsch Wissenschaftliche Exzellenz als Basis für nachhaltiges Vertrauen Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gewinnt das BfR durch kontinuierlichen internationalen Austausch mit den Experten anderer wissenschaftlicher Einrichtungen, aber auch aus eigener Forschung.
  • 20 Jahre Keyvisual 2 - deutsch Unabhängige wissenschaftsbasierte Risikobewertung Das BfR bewertet Risiken aus vielen Bereichen des täglichen Lebens. Das große Spektrum der Chemikalien gehört ebenso dazu wie pflanzliche und tierische Lebensmittel, Kosmetik und Kinderspielzeug.
  • 20 Jahre Keyvisual 3 - deutsch Risiken erkennen - Gesundheit schützen Das sind die Aufgaben, denen das BfR für einen unabhängigen und fortschrittlichen Verbraucherschutz verpflichtet ist. Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des BMEL gegründet.

Sie befinden sich hier:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Aktuelles

Eine Katze

„Spot-on“-Produkte: Parasitenmittel für Hunde nicht bei Katzen anwenden

Spot-ons sind flüssige, meist gegen Parasiten schützende Mittel zum Auftragen auf die Haut. Einige davon können jedoch Wirkstoffe enthalten, die für Katzen schlecht verträglich sind und bei nicht sachgemäßem Gebrauch im schlimmsten Fall zu Vergiftungen bis hin zum Tod führen können.

mehr

BfR Jungfernheide

Deutschland und Südkorea: Wissenspartnerschaft für die Risikobewertung

Seit dem Jahr 2011 veranstalten das BfR und die koreanische Partnerinstitution fast alle zwei Jahre gemeinsame internationale Symposien, jeweils mit einem speziellen Schwerpunktthema, das auf die Bedürfnisse der Risikobewertung abgestimmt ist.

mehr

Kaffeebohnen

Nickel: Schätzung der langfristigen Aufnahme über Lebensmittel auf Grundlage der BfR-MEAL-Studie

Nickel ist ein Metall, das als Bestandteil der Erdkruste in der Umwelt weitverbreitet ist. Neben diesem natürlichen Eintrag kann Nickel auch über industrielle Anwendungen in Trinkwasser und Lebensmittel gelangen.

mehr

Lebensmittelverpackung aus Karton

Fragen und Antworten zu Mineralölbestandteilen in Lebensmitteln

Die Verunreinigung von Lebensmitteln mit Mineralölbestandteilen aus Verpackungen ist unerwünscht. Im Folgenden hat das BfR häufig gestellte Fragen und Antworten zu Mineralölbestandteilen, die aus Verpackungen in Lebensmittel übergehen können, zusammengefasst.

mehr

Bild von einem Treffen des BfR mit der ONSSA

Lebensmittelsicherheit in Deutschland und Marokko: Schnittmengen für wissenschaftliche Zusammenarbeit ausloten

Das BfR und die marokkanische Behörde für Lebensmittelsicherheit (ONSSA) haben im Februar 2021 eine gemeinsame Absichtserklärung zur Zusammenarbeit im Bereich der Lebensmittelsicherheit unterzeichnet, um sich über globale Fragen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes auszutauschen und sich gegenseitig mit aktuellem Wissen und wissenschaftlicher Expertise zu unterstützen.

mehr

Videos

  • 03:40 Min
    Erklärfilm: Hormone und endokrine Disruptoren Täglich sind Verbraucherinnen und Verbraucher einer...
  • 03:05 Min
    Gesundheitliche Risiken von E-Zigaretten Reportage: E-Zigaretten-Forschung am Bundesinstitut für...
  • 0:54 Min
    Forschung: Mit Blei auf Gelatine und Seife schießen - kleiner Gelatineblock Wie verteilen sich Metallfragmente aus...
Mediathek

Das Institut

Das Institut

Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des damaligen Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gegründet. Es verfügt über drei Standorte in Berlin und hat ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit

Die Lebensmittelsicherheit ist eine der dringlichsten Aufgaben des Verbraucherschutzes. Ob Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe oder Schadstoffe - das BfR bewertet Lebens- und Futtermittel und erstellt Gutachten zu Fragen ihrer Sicherheit.

Produktsicherheit

Produktsicherheit

Verbraucher kommen täglich mit Produkten wie Kosmetika, Lebensmittelverpackungen oder Spielzeug in Kontakt. Aufgabe des BfR ist es, die Risiken dieser Produkte zu bewerten und mit Empfehlungen zur Produktsicherheit beizutragen.

Chemikaliensicherheit

Chemikaliensicherheit

Chemikalien umgeben uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Deshalb ist die Sicherheit im Umgang mit ihnen enorm wichtig. Das BfR bewertet Risiken für Verbraucher, Anwender und alle übrigen, die mit Chemikalien in Kontakt kommen können.

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.