• Reagenzgläser Risiken erkennen - Gesundheit schützen Das sind die Aufgaben, denen das BfR für einen unabhängigen und fortschrittlichen Verbraucherschutz verpflichtet ist. Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des BMEL gegründet.
  • Kind spielt mit Spielzeug (jpg) Unabhängige wissenschaftsbasierte Risikobewertung Das BfR bewertet Risiken aus vielen Bereichen des täglichen Lebens. Das große Spektrum der Chemikalien gehört ebenso dazu wie pflanzliche und tierische Lebensmittel, Kosmetik und Kinderspielzeug.
  • Institutsgebäude Marienfelde (jpg) Wissenschaftliche Exzellenz als Basis für nachhaltiges Vertrauen Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gewinnt das BfR durch kontinuierlichen internationalen Austausch mit den Experten anderer wissenschaftlicher Einrichtungen, aber auch aus eigener Forschung.

Sie befinden sich hier:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Aktuelles

Kuchen auf einem Tablett

Einschätzung der jährlichen Anzahl neu erhältlicher Produkte, die mit Fruktose-Glukose-Sirup bzw. Glukose-Fruktose-Sirup gesüßt sind

Zur Beantwortung der Fragestellung in Bezug auf die Verwendungshäufigkeit von Fruktose-Glukose-Sirup auf dem deutschen Markt wurden vom MRI die dort verfügbare Innova-Datenbank und vom BfR die dort verfügbare Mintel GNPD-Datenbank ausgewertet.

mehr

Das Titelblatt zum BfR Corona MONITOR

Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung wächst

Coronavirus: Das Gefühl, sich vor einer Ansteckung schützen zu können, steigt.

mehr

Das Titelblatt des BfR-Wissenschaftsmagazins 1-2021

Zwischen Angst und Zuversicht

Terrorismus, Klimawandel und jetzt noch Pandemie - Sorgen und Ängste bestimmen den Alltag vieler Menschen. Die aktuelle Ausgabe des Wissenschaftsmagazins BfR2GO vom BfR widmet sich der Angst - und begibt sich zugleich auf die Suche nach Zuversicht.

mehr

Ein Mann behandelt eine Pflanze mit Pflanzenschutzmitteln

Pflanzenschutzmittel - ein Anlass zur Sorge?

Das 21. BfR-Forum Verbraucherschutz „Pflanzenschutzmittel - ein Anlass zur Sorge?“ findet vom 9. bis 10. Juni 2021 im Kaiserin Friedrich-Haus in Berlin statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der dadurch notwendigen Verhaltensregeln ist derzeit nur die Anmeldung für eine Online-Teilnahme möglich. Teilnehmende haben die Möglichkeit, die Veranstaltung per Livestream zu verfolgen und in einem Chat ihre Fragen zu stellen.

mehr

Blick durch eine Lupe

Gesundheitsrisiken im Faktencheck

Anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW) am 5. Juni 2021 prüfte das BfR Fakten zu verschiedenen Gesundheitsrisiken. Neben drei Fachinterviews gab es eine Gesprächsrunde mit der BfR-Vizepräsidentin, Professorin Dr. Tanja Schwerdtle, und der Leiterin der Abteilung Risikokommunikation, PD Dr. Gaby-Fleur Böl, geben.

mehr

Videos

Mediathek

Das Institut

Das Institut

Das BfR wurde 2002 als Anstalt des Öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des damaligen Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gegründet. Es verfügt über drei Standorte in Berlin und hat ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit

Die Lebensmittelsicherheit ist eine der dringlichsten Aufgaben des Verbraucherschutzes. Ob Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe oder Schadstoffe - das BfR bewertet Lebens- und Futtermittel und erstellt Gutachten zu Fragen ihrer Sicherheit.

Produktsicherheit

Produktsicherheit

Verbraucher kommen täglich mit Produkten wie Kosmetika, Lebensmittelverpackungen oder Spielzeug in Kontakt. Aufgabe des BfR ist es, die Risiken dieser Produkte zu bewerten und mit Empfehlungen zur Produktsicherheit beizutragen.

Chemikaliensicherheit

Chemikaliensicherheit

Chemikalien umgeben uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Deshalb ist die Sicherheit im Umgang mit ihnen enorm wichtig. Das BfR bewertet Risiken für Verbraucher, Anwender und alle übrigen, die mit Chemikalien in Kontakt kommen können.

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.