Sie befinden sich hier:

Kooperationsvertrag zwischen dem BfR und dem Litauischen National Food and Veterinary Risk Assessment Institute (NFVRAI) erneuert

Am 24. September 2013 erneuerten der Direktor des Litauischen NFVRAI (National Food and Veterinary Risk Assessment Institute), Dr. Gediminas Pridotkas and der BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, den bestehenden Kooperationsvertrag.

Das NFVRAI betreibt Forschung und kooperiert mit verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen, Referenzlaboratorien und anderen Organisationen. Die enge Zusammenarbeit mit dem deutschen BfR kam durch die EU-geförderten Twinning-Projekte zustande.

Im Oktober 2008 unterzeichneten das NFVRAI und das BfR den ersten Kooperationsvertrag. Dieser wurde nun im September 2013 erneuert. Der Kooperationsvertrag beruht auf dem gemeinsamen Interesse, die wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit der Institute zu intensivieren. Zu diesem Zweck werden gemeinsame Forschungsaktivitäten und Programme und Trainingkurse durchgeführt, hinzu kommt ein Austausch von Wissenschaftlern zu Studienzwecken. Ziel ist es, Instrumente für den  Wissensaustausch in den Bereichen der Lebensmittelsicherheit und Risikobewertung zu schaffen. Über die  Zusammenarbeit von Referenzlaboratorien, Fachabteilungen und Experten beider Institutionen in gemeinsam veranstalteten Seminaren, Workshops und andere Aktivitäten sollen gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse sowohl in den Kreisen der Wissenschaft als auch in der Öffentlichkeit verbreitet werden.

Das NFVRAI und das BfR veranstalten abwechselnd jährliche Sitzungen, um die Lage der Zusammenarbeit, spezifische Themen als auch zukünftige Pläne zu besprechen.

Das Foto zeigt den Direktor des NFVRAI, Dr. Gediminas Pridotkas, und den  Präsident des BfR, Professor Dr. Dr. Andreas Hensel bei der Vertragsunterzeichnung.

nach oben

Schlagworte

 (1)

nach oben