Sie befinden sich hier:

Fragen und Antworten zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Aktualisierte FAQ des BfR vom 11. September 2020

In Deutschland wurde am 10. September 2020 der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein in Brandenburg festgestellt. Die ASP ist eine Erkrankung der Haus- und Wildschweine, die durch ein Virus hervorgerufen wird. Für den Menschen ist der Erreger ungefährlich. Für Verbraucher besteht somit kein Gesundheitsrisiko durch den Verzehr von Lebensmitteln, die von infizierten Tieren stammen. Um eine weitere Ausbreitung des Erregers der ASP zu verhindern, ist es wichtig, Lebensmittelreste nur so zu entsorgen, dass sie für Wildschweine unerreichbar sind Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat ausgewählte Fragen und Antworten zum Thema zusammengestellt.

nach oben

Fragen und Antworten

alle aufklappen

Fragen und Antworten

 (1)
Datum Titel Größe
11.09.2020
Aktualisierte FAQ des BfR
Fragen und Antworten zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) 56.8 KB
PDF-Datei

nach oben

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.