Sie befinden sich hier:

Ausbruch von Botulismus in Frankreich nach Verzehr von Oliven- und Tomatenpaste eines regionalen französischen Herstellers

In Frankreich sind bisher acht Personen an Botulismus erkrankt. Ursache der Lebensmittelvergiftung war nach Informationen der französischen Behörden der Verzehr von Oliven- bzw. Tomatenpaste eines regionalen Herstellers in der Region Vaucluse in Südfrankreich und in der Region Somme in Nordfrankreich.

Warnung vor französischer Oliven- und Tomatenpaste - Pressemitteilung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Die französischen Behörden haben einen Rückruf aller Produkte des Herstellers unabhängig von der Charge und des Mindesthaltbarkeitsdatums veranlasst. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch deutsche Touristen oder Liebhaber französischer Spezialitäten diese Produkte im Urlaub oder über das Internet erworben haben.

Da eine Vergiftung mit Botulinumtoxin schwerste gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann, wird vor dem Verzehr von bestimmten Produkten ausdrücklich gewarnt. Weitere Hinweise zu Herstellern und Produkten erhalten Sie beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).

Das BfR hat Hinweise für Verbraucher zum Botulismus durch Lebensmittel PDF-Datei (133.8 KB) veröffentlicht.

nach oben

Das Bundesinstitut für Risikobewertung

Clostridien

Clostridien sind Gram-positive, stäbchenförmige, obligat anaerob wachsende und Sporen bildende Bakterien. In Form von Sporen können sie auch unter aeroben sowie extremen Bedingungen z.B...

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.