Sie befinden sich hier:

Arbeitschwerpunkte des NRL zur Durchführung von Analysen und Tests auf Zoonosen (Salmonellen)

Das Referenzlabor nimmt folgende Aufgaben nach der Zoonosen-Richtlinie 2003/99/EG, der Zoonosenverordnung (EG) Nr. 2160/2003, gemäss §2 Abs. 1, Nr.10, 11 BfRG und nach § 64 LFGB wahr. Dazu gehört:

  • Serotypie von Salmonellen nach Kauffmann-White
  • Lysotypie von Salmonellen
  • Antibiotikaresistenztestung von Salmonellen
  • Epidemiologische Erhebungen zum Vorkommen von Salmonella Lysotypen und deren Resistenzen
  • Frühwarnsystem zum Auftreten von Salmonellen
  • Molekularbiologische Feintypisierung von Salmonellen
  • Identifikation von Impfstämmen
  • Aufklärung von Infektketten, feindifferenzierende Untersuchungen
  • Molekularbiologie der Resistenz bei Salmonellen
  • Befunderstellung und Pflege der laborinternen Datenbank
  • Schnellnachweis von Salmonellen mittels PCR und anderen DNA basierten Verfahren
  • Microarray-Technologien zur Typisierung und Charakterisierung von Salmonellen
  • Durchführung Labor-übergreifender Studien
  • Beteiligung an nationalen und internationalen Forschungsprojekten §2 Abs. 1, Nr.4 BfRG
  • Durchführung und Teilnahme an Ringversuchen im Rahmen der EU und WHO
  • Beratung verschiedenster Einrichtungen gemäss §2 Abs. 1, Nr.12 BfRG
  • Führen und Pflege von Stammsammlungen
  • Mitarbeit in nationalen/internationalen Gremien gemäss §2 Abs. 1, Nr.3 BfRG

nach oben