Vogelgrippe

Das Influenza-A-Virus H5N1 - auch unter dem Begriff „Vogelgrippe“ bekannt - kann bei Menschen eine schwere Allgemeinerkrankung und Lungenentzündung hervorrufen. Es stammt von infiziertem Geflügel und kann über engen Kontakt mit diesem in Einzelfällen auf den Menschen übertragen werden. Übertragungen über Lebensmittel scheinen keine Rolle zu spielen.

Die neuen Ausbrüche von „Vogelgrippe“ (Geflügelpest/Aviäre Influenza) in den Geflügelbeständen einiger Länder Südostasiens und die damit einhergehenden Erkrankungs- und Todesfälle haben erneut Fragen zum Risiko einer Infektion des Menschen mit dem aviären Influenzavirus (H5N1) über Lebensmittel aufgeworfen. Das BfR hat hierzu in der Vergangenheit mehrfach Stellung genommen.

nach oben

Fragen und Antworten

 (1)
Datum Titel Größe
28.08.2007
Aktualisierte FAQ
Ausgewählte Fragen und Antworten zur Lebensmittelhygiene in Zeiten der Vogelgrippe 111.8 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (1)
Datum Titel Schlagworte
03.03.2006
07/2006
Wie der Verbraucher gesund bleibt, wenn das Huhn krank ist Geflügelpest, Lebensmittelhygiene, Lebensmittelsicherheit, Mikrobiologie, Vogelgrippe

nach oben