Sie befinden sich hier:

BfR Symposium „Neue Technologien zur Modifikation des Genoms - Möglichkeiten, Grenzen und gesellschaftliche Herausforderungen“

(06.12.2016)

Am 6. Dezember 2016 findet im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin ein Symposium zum Thema Neue Technologien zur Modifikation des Genoms - Möglichkeiten, Grenzen und gesellschaftliche Herausforderungen statt.

Seit wenigen Jahren existieren neue molekularbiologische Technologien, die wesentlich billiger, schneller und genauer als ältere Methoden genetische Sequenzen von Lebewesen verändern, ausschneiden oder einfügen können.

Diesen Methoden wird großes Potential zugesprochen, sowohl die Züchtung von neuen Pflanzensorten und Tierstämmen zu revolutionieren, als auch in der Medizin Fortschritte bei der Therapie unheilbarer Erkrankungen zu erbringen.

Vor dem Hintergrund der Sicherheit solcher Verfahren für den Verbraucher sowie ethischer Fragen, die mit der Nutzung solcher Technologien einher gehen, sollen in der geplanten Veranstaltung am BfR Möglichkeiten, Grenzen und gesellschaftliche Herausforderungen dieser Techniken identifiziert und diskutiert werden.

Die Veranstaltung wird vom BfR organisiert und richtet sich an Interessierte aus wissenschaftlichen Einrichtungen, amtlichen Untersuchungseinrichtungen und der Wirtschaft.

Die Konferenzsprache ist Deutsch.

nach oben

Präsentationen

 (7 Dokumente)
Datum Titel Größe
06.12.2016
Präsentation Dr. Björn Petersen, Friedrich-Loeffler-Institut, Neustadt
Einführung in die Grundlagen des Genome Editing am Beispiel von Punktmutationen 7.1 MB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Prof. Dr. Joachim Schiemann, Julius Kühn-Institut, Quedlinburg
Anwendung neuer Techniken der Genom-Modifikation in der Pflanzenzüchtung 2.9 MB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Prof. Dr. Heiner Niemann, Institut für Nutztiergenetik Friedrich-Loeffler-Institut, Neustadt
Neue Techniken der Genommodifikation - Anwendungen in der Nutztierzucht 8.5 MB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Dr. Gerd Seibold, Universität Ulm, Institut für Mikrobiologie & Biotechnologie
Neue Technologien zur Modifikation des Genoms - Anwendungen in der industriellen Biotechnologie 1.3 MB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Dr. Stephan Schleissing, Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften Ludwig-Maximilians-Universität, München
Ethische Aspekte der Genomveränderung im außerhumanen Bereich 282.6 KB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Dr. Nils Rostoks, Faculty of Biology, University of Latvia, Riga, Lettland
Risk estimation of genome editing techniques in the view of a GMO Panel member of EFSA 928.4 KB
PDF-Datei
06.12.2016
Präsentation Dr. Mark Lohmann, Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Fokusgruppen zur Erhebung der öffentlichen Meinung zum Genome Editing 2.8 MB
PDF-Datei

nach oben

Programm

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
06.12.2016
Programm
BfR-Symposium - Neue Technologien zur Modifikation des Genoms 250.3 KB
PDF-Datei

nach oben

Tagungsunterlagen

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
06.12.2016
Abstracts
BfR-Symposium - Neue Technologien zur Modifikation des Genoms 324.1 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (1 Dokument)
Datum Titel Schlagworte
05.12.2016
49/2016
Hat Genome Editing Auswirkungen auf die Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln und damit auf den gesundheitlichen Verbraucherschutz? CRISPR, Genome Editing

nach oben

  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram

Veranstaltungen

KWMoDiMiDoFrSaSo
09272812345
106789101112
1113141516171819
1220212223242526
13272829303112

Standort Marienfelde

Kontakt

Telefon
030-18412-3456


Email
Akademie@bfr.bund.de