Gesundheitliche Bewertung von BSE

Rind auf der Weide

Bei der Bovinen Spongiformen Enzephalopathie (BSE) handelt es sich um eine Rinderkrankheit, die mit zentralnervösen Störungen einhergeht und immer tödlich endet. Die deutsche Übersetzung (schwammartige Hirnkrankheit des Rindes) veranschaulicht die Auswirkungen auf das Gehirn der erkrankten Tiere.

Auf Grund der Übertragbarkeit einerseits und der sehr spezifischen Veränderungen im Gehirn andererseits rechnet man BSE zu den Transmissiblen Spongiformen Enzephalopathien (TSE). Hierzu zählen auch Erkrankungen des Menschen, wie z.B. die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) und das Gerstmann-Sträussler-Scheinker-Syndrom (GSS).

Nach der sogenannten Prion-Hypothese wird BSE durch die infektiöse, fehlgefaltete Form eines körpereigenen Proteins, das Prion-Protein, verursacht.

Wenngleich der letztendliche Beweis aussteht, geht die Wissenschaft heute davon aus, dass BSE auf den Menschen übertragbar ist und hier eine neue Variante der tödlich verlaufenden Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (vCJK) auslöst.

Das BfR bearbeitet das Thema BSE im Rahmen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes mit der Fragestellung, wie eine Übertragung der Erkrankung vom Tier auf den Menschen durch Lebensmittel vermieden werden kann.

nach oben

Sonstige

 (2 Dokumente)
Datum Titel Größe
25.11.2005
Pressemitteilung des BMVEL
Seehofer: Keine übereilte Lockerung bei BSE- Schutzmaßnahmen 24.1 KB
PDF-Datei
05.03.2001
Gemeinsame Information des Robert-Koch-Instituts, des BgVV, des Paul-Ehrlich-Instituts und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte;
Die bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE) des Rindes und deren Übertragbarkeit auf den Menschen 122.3 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (10 Dokumente)
Datum Titel Schlagworte
28.01.2005
04/2005
Erster BSE-Fall bei einer Ziege bestätigt BSE, Ziegen
02.04.2001
12/2001
Ohne Rind? - BgVV ist versteckten Lebensmittelbestandteilen auf der Spur Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Nachweisverfahren, Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR), Rinderprotein
05.03.2001
11/2001
BgVV fordert die Industrie erneut auf, alle wirksamen Maßnahmen zum Schutz des Verbrauchers vor BSE zu treffen Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Gelatine, Lebensmittelsicherheit
17.01.2001
03/2001
BgVV: Weitere Maßnahmen zur Reduzierung des BSE-Risikos erforderlich Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Lebensmittelsicherheit
10.01.2001
02/2001
Kontamination von Fleisch mit BSE-Erregern im Schlachtprozess vermeiden! Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Lebensmittelsicherheit
03.01.2001
01/2001
BgVV für Bündelung der Kompetenzen im gesundheitlichen Verbraucherschutz und mehr Transparenz für den Verbraucher Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Verbraucherschutz
28.11.2000
26/2000
BSE: Keine absolute Sicherheit für den Verbraucher Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Lebensmittelsicherheit
22.11.2000
25/2000
Zulassung und Einsatz von BSE-Schnelltests Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Lebensmittelsicherheit
04.04.1996
08/1996
BSE-Risiko soweit einschränken wie möglich! Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Lebensmittelsicherheit
21.03.1996
07/1996
Besteht ein Zusammenhang zwischen dem "Rinderwahnsinn" und der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit des Menschen? Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE), Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, Lebensmittelsicherheit

nach oben