Sie befinden sich hier:

Fragen und Antworten zu Aflatoxinen in Lebensmitteln und Futtermitteln

Fragen und Antworten des BfR vom 4. März 2013

Aflatoxine sind Stoffwechselprodukte, die von verschiedenen Schimmelpilzen wie Aspergillus flavus und Aspergillus parasiticus gebildet werden. Diese Schimmelpilze können insbesondere Trockenfrüchte, Pistazien, Nüsse, Erdnüsse und Maiskörner zum Beispiel auf dem Feld oder aber bei der Lagerung befallen und Aflatoxine bilden. Auch Futtermittel können von den Schimmelpilzen befallen werden und folglich Aflatoxine enthalten. Die Überwachungsbehörden der Bundesländer stellen in Einzelfällen Überschreitungen der von der europäischen Kommission festgelegten Höchstgehalte für Aflatoxine in Lebensmitteln und Futtermitteln fest. Wiederholt von Kontamination betroffen sind insbesondere Nüsse, Trockenfrüchte und Pistazien aus Ländern außerhalb der Europäischen Union. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat Fragen und Antworten zu Aflatoxinen zusammengestellt.

nach oben

Fragen und Antworten

alle aufklappen

Stellungnahmen

 (1)
Datum Titel Größe
17.08.2004
Stellungnahme des BfR
Aflatoxine in mandel- und kleiehaltigen kosmetischen Mitteln 49.4 KB
PDF-Datei

nach oben

Fragen und Antworten

 (1)
Datum Titel Größe
04.03.2013
FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu Aflatoxinen in Lebensmitteln und Futtermitteln 36.0 KB
PDF-Datei

nach oben

Information

 (1)
Datum Titel Größe
01.03.2013
Aktualisierte Information Nr. 008/2013 des BfR
Erhöhte Aflatoxingehalte in Rohmilch nachgewiesen 26.9 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (1)
Datum Titel Schlagworte
12.01.2009
01/2009
Von Aflatoxin bis Zearalenon - Wissenschaft macht Lebensmittel sicher Analytik, Lebensmittelsicherheit, Pestizide

nach oben

  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram