Sie befinden sich hier:

Fachgruppe BfR-Akademie

Zur Aufgabe des BfR als risikobewertendes, forschendes und die Politik beratendes Bundesinstitut gehören als Bestandteil einer aktiven Risikokommunikation auch spezifische Veranstaltungsformate.

Veranstaltungen

Am BfR werden sowohl nicht öffentliche, fachöffentliche als auch öffentliche Veranstaltungen zu Themen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes durchgeführt. Zentrale Aufgabe der BfR Akademie ist die wissenschaftliche und strategische Konzeption, technische Organisation und inhaltliche Vor- und Nachbereitung dieser Veranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachgruppen und Abteilungen am BfR. Sie evaluiert und optimiert Veranstaltungen und initiiert neue zielgruppenspezifische Formate. Ein zentrales Anliegen des BfR ist es, durch spezielle Veranstaltungsformate einen interaktiven Austausch mit Beteiligten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Verbänden, NGO’s und gesellschaftlicher Öffentlichkeit zu initiieren und diesen nachhaltig zu fördern. Diese gezielte, gestufte und proaktive Einbindung verschiedener Interessengruppen generiert einen partizipativen Dialog.

Am BfR etablierte Veranstaltungsformate sind u.a.:

  • Experten-/Sachverständigengespräche
  • regelmäßige Sitzungen der BfR-Kommissionen
  • fachöffentliche wissenschaftliche Tagungen, Kongresse und Symposien
  • das zweimal jährlich stattfindende und auf den partizipativen Stakeholder-Dialog ausgerichtete BfR-Forum Verbraucherschutz
  • öffentliche BfR-Stakeholder-Foren (u.a. zu Risiko-Nutzen-Analyse, Kosten einer Krise, gefühlten Risiken)
  • Fortbildungsveranstaltungen, z.B. für den öffentlichen Gesundheitsdienst
  • Öffentlichkeitsveranstaltungen (Tag der offenen Tür, Grüne Woche, Lange Nacht der Wissenschaften)

Durch die Veröffentlichung von Tagungsbänden bzw. der Dokumentation der Veranstaltungen auf den Internetseiten des BfR werden Vorträge und Diskussionen der allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Über das eigentliche Veranstaltungsereignis hinaus fließen somit die Ergebnisse in den Diskurs des gesundheitlichen Verbraucherschutzes dauerhaft und nachhaltig ein.

Die Aufgaben der BfR-Akademie in Kürze:

Zentrale Aufgaben der BfR-Akademie sind:

  • strategische Konzeption von Veranstaltungen
  • organisatorisch-technische Durchführung von Veranstaltungen
  • Tagungsdokumentation
  • Veranstaltungsevaluation
  • Koordination der BfR-Kommissionen

Veranstaltungen der BfR-Akademie

Um einen interaktiven Austausch mit Beteiligten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Verbänden, NGO’s und gesellschaftlicher Öffentlichkeit zu pflegen, werden am BfR verschiedene Veranstaltungsformate zu Themen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes durchgeführt. Diese sind sowohl öffentlich, fachöffentlich als auch nicht öffentlich. Im Nachgang zu den Veranstaltungen werden die Präsentationen und Berichte auf der BfR-Webseite veröffentlicht.

Hier informieren wir Sie über die geplanten Veranstaltungen der BfR-Akademie.

nach oben

Sonstige

 (1)
Datum Titel Größe
01.11.2017
Druckversion, Stand
Das Organigramm des Bundesinstituts für Risikobewertung 64.1 KB
PDF-Datei

nach oben

  • Folgen Sie uns:
  • Logo Twitter
  • Logo YouTube
  • Logo Instagram

Fachgruppenleitung

Kontakt

Besucheranschrift
Max-Dohrn-Str. 8-10
D - 10589 Berlin

Postanschrift
Postfach 12 69 42
D - 10609 Berlin

Telefon
030-18412-4865
030-18412-3798

Email
24@bfr.bund.de

Fachpublikationen - Publikationsserver Open Agrar

BfR-Pflanzenlabyrinth

Schnupperlabyrinth 2011


Die didaktischen Pflanzenlabyrinthe des BfR vermitteln Wissen auf erlebnisreiche Weise

Das BfR-Leitbild

"Wissenschaft im Dienst des Menschen" - lautet das Leitmotiv des BfR.