Bewertung von stofflichen Rückständen in Lebensmitteln

Collage mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten

Lebensmittel können durch Rückstände oder Kontaminanten verunreinigt sein.

Als Rückstände bezeichnet man Reste von Stoffen, die während der Produktion von Lebensmitteln bewusst eingesetzt werden. Dazu zählen zum Beispiel Pflanzenschutzmittel oder Tierarzneimittel.

Für Rückstände werden im Rahmen der Rückstandshöchstmengenverordnung Höchstmengen festgelegt. Diese Werte sind nicht medizinisch und toxikologisch begründet, sondern orientieren sich an der „guten landwirtschaftlichen Praxis“, an juristischen, gesellschaftlichen und auch politischen Forderungen. Es ist selbstverständlich, dass bei Rückstandshöchstmengen gesundheitlich bedenkliche Werte unterschritten werden müssen.

Kontaminanten sind Verunreinigungen mit Substanzen, die nicht bewusst eingesetzt werden, sondern unabsichtlich in Lebensmittel gelangen und aus der Umwelt oder dem Verarbeitungsprozess stammen können (z. B. Nitrosamine im Bier, Dioxine und Nitrosamine in Räucherwaren und gegrilltem Fleisch). Kontaminanten aus der Umwelt können natürlichen Ursprungs sein (Mykotoxine in Getreide oder Fruchtsäften) oder aufgrund der menschlichen Aktivität in die Umwelt gelangt sein (PCB, Dioxine, Schwermetalle etc.). Es ist grundsätzlich die Forderung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes, Kontaminanten so weit wie möglich zu minimieren (Minimierungsgebot). Der Verbraucher kann aber durch sein Verhalten die Aufnahme von Rückständen und Kontaminanten zusätzlich reduzieren.

Grenzwerte oder Höchstmengen schaffen verbindliche Regelungen über die Belastung von Lebensmitteln mit Rückständen oder Kontaminanten.

Höchstmengen - Grenzwerte - Eingreifswerte - Richtwerte: Wie werden sie festgelegt?

Höchstmengen, Grenzwerte, Eingreifswerte oder Richtwerte sind Konventionen. Das heißt, sie sind nicht allein toxikologisch begründet. Die toxikologische Bewertung eines Stoffes stellt allerdings den äußeren Rahmen dar, innerhalb dessen solche Werte für den gesundheitlichen Verbraucherschutz festgelegt werden.

Einen Überblick über die Belastung von Lebensmitteln mit Rückständen und Kontaminanten in Deutschland bieten das Lebensmittel-Monitoring und der Rückstandskontrollplan des BVL.

nach oben

Stellungnahmen

 (87 Dokumente)
Datum Titel Größe
28.08.2013
Stellungnahme Nr. 024/2013 des BfR vom 7. November 2012, Aktualisierung
Einzelfall-Bewertung von Ergotalkaloid-Gehalten in Roggenmehl und Roggenbroten 272.9 KB
PDF-Datei
09.07.2013
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 027/2013 des BfR
EU-Vorschlag für Höchstgehalt von Perchlorat in Lebensmitteln ist nicht ausreichend 94.6 KB
PDF-Datei
28.06.2013
Stellungnahme Nr. 022/2013 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von Perchloratfunden in Lebensmitteln 149.4 KB
PDF-Datei
06.06.2013
Stellungnahme Nr. 015/2013 des BfR
Empfehlung des BfR zur gesundheitlichen Bewertung von Perchlorat-Rückständen in Lebensmitteln 57.8 KB
PDF-Datei
13.07.2012
Stellungnahme Nr. 032/2012 des BfR
Gesundheitliche Bewertung der Rückstände von Benzalkoniumchlorid in Lebensmitteln 84.9 KB
PDF-Datei
09.07.2012
Stellungnahme Nr. 027/2012 des BfR
Gesundheitliche Bewertung der Rückstände von Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC) in Lebensmitteln 184.6 KB
PDF-Datei
25.06.2012
Stellungnahme Nr. 024/2012 des BfR
Gesundheitliche Bewertung der Rückstände von Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC) in Obst- und Gemüseerzeugnissen 151.3 KB
PDF-Datei
09.05.2012
Stellungnahme Nr. 020/2012 des BfR
Nicht-dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle (ndl-PCB) in Hühnereiern aus Niedersachsen 48.9 KB
PDF-Datei
10.04.2012
Stellungnahme Nr. 011/2012 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von überhöhten PCB-Gehalten in Hühnereiern 53.8 KB
PDF-Datei
03.04.2012
Stellungnahme Nr. 006/2013 des BfR
3-MCPD-Fettsäureester in Lebensmitteln 169.7 KB
PDF-Datei
05.12.2011
Stellungnahme Nr. 019/2012 des BfR
Bewertung des Schimmelpilzgiftes Deoxynivalenol (DON) in Haferprodukten 163.9 KB
PDF-Datei
02.02.2011
Stellungnahme Nr. 007/2011 des BfR
BfR bewertet Untersuchungen zu hormonähnlichen Wirkungen von in natürlichen Mineralwässern vorkommenden Substanzen 114.3 KB
PDF-Datei
26.01.2011
Stellungnahme Nr. 002/2011 des BfR
Kein gesundheitliches Risiko durch den Verzehr von Eiern und Fleisch auf der Basis aktuell ermittelter Dioxingehalte 104.0 KB
PDF-Datei
20.01.2011
Stellungnahme Nr. 001/2011 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von Ethephon-Rückständen in Paprika 49.9 KB
PDF-Datei
06.08.2010
Stellungnahme Nr. 038/2010 des BfR
Keine gesundheitliche Gefährdung des Verbrauchers durch unter Sauerstoff-Schutzgas verpacktes Frischfleisch 89.9 KB
PDF-Datei
16.06.2010
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 027/2010 des BfR
Belastung von wildlebenden Flussfischen mit Dioxinen und PCB 121.0 KB
PDF-Datei
02.06.2010
Stellungnahme Nr. 025/2010 des BfR
Bewertung von Dioxinfunden in Geflügelfleisch 66.3 KB
PDF-Datei
05.05.2010
Stellungnahme Nr. 020/2010 des BfR
Bewertung von Dioxingehalten in Eiern auf Grund einer Warnung im EU-Schnellwarnsystem 69.5 KB
PDF-Datei
12.10.2009
Stellungnahme Nr. 005/2010 des BfR
Kriterien für Verzehrsempfehlungen bei Flussfischen, die mit Dioxin und PCB belastet sind 53.6 KB
PDF-Datei
02.10.2009
Stellungnahme Nr. 003/2010 des BfR
Markersubstanzen für polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) zur Lebensmittelüberwachung 73.7 KB
PDF-Datei
15.09.2009
Stellungnahme Nr. 034/2009 des BfR
DEET-Rückstände in Pfifferlingen aus Osteuropa sind kein Gesundheitsrisiko 88.4 KB
PDF-Datei
18.08.2009
Stellungnahme Nr. 007/2010 des BfR
Nitrit in Spinat und in anderen Lebensmitteln 204.1 KB
PDF-Datei
25.03.2009
Stellungnahme Nr. 008/2009 des BfR
BfR bewertet Untersuchungsergebnisse zu Mineralwasserproben mit hormonähnlicher Wirkung 93.2 KB
PDF-Datei
28.02.2009
Stellungnahme 009/2009 des BfR vom
Nikotin in getrockneten Steinpilzen: Ursache der Belastung muss geklärt werden 107.3 KB
PDF-Datei
06.02.2009
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 032/2009 des BfR
Nitrat in Rucola, Spinat und Salat 202.9 KB
PDF-Datei
23.10.2008
Stellungnahme Nr. 005/2009 des BfR
Besteht ein gesundheitliches Risiko durch Glycidamid in Lebensmitteln? 57.9 KB
PDF-Datei
02.10.2008
Stellungnahme Nr. 039/2008 des BfR
Mit Melamin belastete Weichkaramellen „White Rabbit Creamy Candies“ aus China sind nicht sicher 45.8 KB
PDF-Datei
11.09.2008
Stellungnahme Nr.004/2009 des BfR
Gesundheitliche Risiken durch PFOS und PFOA in Lebensmitteln sind nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Kenntnisstand unwahrscheinlich 374.4 KB
PDF-Datei
10.09.2008
Stellungnahme Nr. 041/2008 des BfR
Verbrauchertipp für Schwangere und Stillende, den Verzehr von Thunfisch einzuschränken, hat weiterhin Gültigkeit 118.4 KB
PDF-Datei
27.06.2008
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 029/2008 des BfR
Vorgeschlagene EU-Höchstgehalte für nicht dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle (ndl-PCB) sind noch immer zu hoch 211.1 KB
PDF-Datei
18.06.2008
Gesundheitliche Bewertung Nr. 034/2008 des BfR
Aluminium in Apfelsaft: Lagerung von Fruchtsäften nicht in Aluminiumtanks 113.1 KB
PDF-Datei
27.03.2008
Stellungnahme Nr. 012/2008 des BfR
Analysenergebnisse von PAN Europe: BfR sieht keine gesundheitlichen Risiken durch die nachgewiesenen Pestizid-Rückstände in Wein 57.1 KB
PDF-Datei
11.12.2007
Stellungnahme Nr. 047/2007 des BfR
Säuglingsanfangs- und Folgenahrung kann gesundheitlich bedenkliche 3-MCPD-Fettsäureester enthalten 188.5 KB
PDF-Datei
09.10.2007
Stellungnahme Nr. 041/2007 des BfR
BfR hält die Aufnahme von Organophosphatverbindungen über Fruchtsaft für unwahrscheinlich 157.9 KB
PDF-Datei
13.07.2007
Stellungnahme Nr. 038/2007 des BfR
BfR rät zu regionalen Verzehrsempfehlungen für frische Dorschleber 108.1 KB
PDF-Datei
05.04.2007
Gemeinsame Stellungnahme Nr. 020/2007 des BfS und des BfR
BfR empfiehlt die Ableitung eines europäischen Höchstwertes für Uran in Trink- und Mineralwasser 333.8 KB
PDF-Datei
14.02.2007
Stellungnahme Nr. 011/2007 des BfR
Auswirkung veränderter Toxizitätsäquivalentfaktoren (TEF) auf die Toxizitätsäquivalente (TEQ) der Weltgesundheitsorganisation 200.4 KB
PDF-Datei
31.01.2007
Stellungnahme Nr. 015/2007 des BfR
BfR schlägt die Einführung eines Höchstgehalts für Cadmium in Schokolade vor 207.9 KB
PDF-Datei
10.01.2007
Stellungnahme Nr. 028/2007 des BfR
Salatmischung mit Pyrrolizidinalkaloid-haltigem Greiskraut verunreinigt 203.2 KB
PDF-Datei
04.09.2006
Stellungnahme Nr. 003/2007 des BfR
BfR rät von einer Übernahme der neuen Toxizitätsäquivalentfaktoren (WHO-TEF) in die gesetzlichen EU-Regelungen für Lebens- und Futtermittel ab 156.4 KB
PDF-Datei
27.07.2006
Stellungnahme Nr.035/2006 des BfR
Hohe Gehalte an perfluorierten organischen Tensiden (PFT) in Fischen sind gesundheitlich nicht unbedenklich 112.4 KB
PDF-Datei
30.06.2006
Stellungnahme Nr. 004/2007 des BfR
Vorgeschlagene EU-Höchstgehalte für nicht dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle (ndl-PCB) in Lebensmitteln sind zu hoch 177.6 KB
PDF-Datei
20.06.2006
Stellungnahme Nr. 042/2007 des BfR
Cadmiumgehalt in Pinienkernen ist gesundheitlich unbedenklich 59.1 KB
PDF-Datei
07.03.2006
Stellungnahme Nr. 026/2006 des BfR
Geringe Quecksilbergehalte in Schnecken 177.1 KB
PDF-Datei
16.01.2006
Gemeinsame Stellungnahme Nr. 014/2006 des BfS und des BfR
BfR korrigiert Höchstmengenempfehlung für Uran in Wässern zur Zubereitung von Säuglingsnahrung 54.9 KB
PDF-Datei
22.12.2005
Stellungnahme Nr. 048/2005 des BfR
Eine neue Studie zur östrogenen Wirkung von Bisphenol A und ihre Relevanz für die Risikobewertung 42.2 KB
PDF-Datei
25.11.2005
Stellungnahme Nr. 044/2005 des BfR
Bestandteile von Druckfarben in Getränken aus Kartonverpackungen 36.8 KB
PDF-Datei
11.10.2005
Gesundheitliche Bewertung Nr. 042/2005 des BfR
Übergang von Phthalaten aus Twist off-Deckeln in Lebensmittel 82.5 KB
PDF-Datei
07.09.2005
Stellungnahme Nr. 046/2005 des BfR
Codex Alimentarius-Kommission schlägt höhere Höchstmengen vor 43.2 KB
PDF-Datei
18.08.2005
Stellungnahme Nr. 031/2005 des BfR
BfR sieht keine Gesundheitsgefahr durch überhöhte HCH-Gehalte in Fischen aus Mulde und Elbe 73.4 KB
PDF-Datei
07.06.2005
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 023/2005 des BfR
Blei und Cadmium aus Keramik 143.5 KB
PDF-Datei
25.05.2005
Stellungnahme Nr. 034/2005 des BfR
Technisch unvermeidbare Beimengungen von Verpackungsresten in Recyclingfutter aus Brot-, Back- und Süßwaren sind unbedenklich 38.5 KB
PDF-Datei
18.05.2005
Stellungnahme Nr. 029/2005 des BfR
Risikobewertung genotoxischer und kanzerogener Stoffe soll in der EU harmonisiert werden 57.2 KB
PDF-Datei
13.05.2005
Stellungnahme Nr. 024/2005 des BfR
Uran in Mineralwasser: Bei Erwachsenen geringe Mengen tolerierbar, Wasser für Säuglingsnahrung sollte uranfrei sein 40.1 KB
PDF-Datei
14.12.2004
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 003/2006 des BfR
Thallium in natürlichem Mineralwasser 73.2 KB
PDF-Datei
01.12.2004
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 005/2005 des BfR
Knochenfragmente in Zuckerrübenschnitzeln 58.1 KB
PDF-Datei
09.11.2004
Aktualisierte Stellungnahme des BfR
Gesundheitliches Risiko von Milch, Fett und Muskelfleisch nach der Verfütterung von dioxinbelasteten Futtermittelausgangserzeugnissen 39.5 KB
PDF-Datei
08.11.2004
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 003/2005 des BfR
Kaolinit in der Lebensmittelherstellung und Dioxinrückstände in Kartoffeln 34.6 KB
PDF-Datei
20.07.2004
Stellungnahme des BfR
2-Ethylhexansäure in glasverpackter Babynahrung und in Fruchtsäften 68.2 KB
PDF-Datei
10.06.2004
Stellungnahme des BfR
Vorkommen von Furan in Lebensmitteln 116.0 KB
PDF-Datei
28.04.2004
Stellungnahme des BfR
Revision der Höchstgehaltregelung für Dioxine in Lebensmitteln 32.6 KB
PDF-Datei
29.03.2004
Stellungnahme des BfR
Quecksilber und Methylquecksilber in Fischen und Fischprodukten - Bewertung durch die EFSA 9.5 KB
PDF-Datei
03.03.2004
Stellungnahme des BfR
Uran in natürlichen Mineral- und anderen, zum Verzehr bestimmten Wässern 109.4 KB
PDF-Datei
22.01.2004
Stellungnahme des BfR
Mutterkornalkaloide in Roggenmehl 175.6 KB
PDF-Datei
12.12.2003
Stellungnahme des BfR
Kinder in der gesundheitlichen Bewertung stofflicher Risiken 84.5 KB
PDF-Datei
01.12.2003
Stellungnahme des BfR vom 20.11.2003 und
Lasalocid-Natrium in Hühnereiern 52.3 KB
PDF-Datei
13.11.2003
Stellungnahme des BfR
Stark überhöhte Gehalte an Schwefeldioxid in Wein 105.1 KB
PDF-Datei
25.08.2003
Stellungnahme des BfR
Vorkommen von Schwefelwasserstoff in Schwarzsalz 25.3 KB
PDF-Datei
30.07.2003
Stellungnahme des BfR
Alternaria-Toxine in Lebensmitteln 8.4 KB
PDF-Datei
23.07.2003
Stellungnahme des BfR
Weichmacher DEHP: Tägliche Aufnahme höher als angenommen? 39.5 KB
PDF-Datei
09.07.2003
Stellungnahme des BfR;
Ergänzende toxikologische Bewertung von 3-MCPD unter besonderer Berücksichtigung der Gefährdung von Kindern 8.8 KB
PDF-Datei
19.05.2003
Aktualisierte Stellungnahme des BfR
3-Monochlorpropandiol (3-MCPD) in Brot 8.6 KB
PDF-Datei
14.05.2003
Stellungnahme des BfR
Nährmedienbereitstellung für die Durchführung des "Dreiplattentests" 28.0 KB
PDF-Datei
18.03.2003
Stellungnahme des BfR
Festlegung von Dioxin-Zielwerten für Futtermittel und Milchfett 9.6 KB
PDF-Datei
26.02.2003
Stellungnahme des BfR
Nitrat in diätetischen Lebensmitteln für Säuglinge oder Kleinkinder - Neufestsetzung der Höchstmenge 20.8 KB
PDF-Datei
25.11.2002
Stellungnahme des BfR;
Erhöhte Gehalte von Aluminium in Laugengebäck 13.9 KB
PDF-Datei
12.07.2002
Stellungnahme des BgVV;
Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in spanischen Oliventresterölen 50.2 KB
PDF-Datei
07.07.2002
Stellungnahme des BgVV;
Einsatz von Virginiamycin, Enramycin und Olaquindox in der brasilianischen Geflügelhaltung 21.8 KB
PDF-Datei
26.04.2002
Stellungnahme des BgVV;
Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe in olivenölhaltigen Fischereierzeugnissen 43.2 KB
PDF-Datei
25.02.2002
Stellungnahme des BgVV;
Chlormequat-Rückstände in Babynahrung 27.4 KB
PDF-Datei
22.02.2002
Stellungnahme des BgVV
Uran in Mineral- und Tafelwasser 55.9 KB
PDF-Datei
31.10.2000
Stellungnahme des BgVV
Uran in natürlichem Mineralwasser 62.8 KB
PDF-Datei
22.10.1999
Stellungnahme des BgVV
Dioxine in Trockengrün 29.6 KB
PDF-Datei
01.02.1999
Stellungnahme des BgVV;
Quecksilberbelastung schwangerer Frauen durch See-Fisch 30.4 KB
PDF-Datei
10.08.1998
Stellungnahme des BgVV;
Monochlorpropandiol in Eiweißhydrolysaten 22.0 KB
PDF-Datei
27.02.1996
Stellungnahme des BgVV;
Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in Traubenkernöl 27.9 KB
PDF-Datei
02.01.1995
Stellungnahme des BgVV;
Chronologie der Ereignisse im Zusammenhang mit dem Nachweis von aromatischen Kohlenwasserstoffen (AKW) in Olivenöl 31.4 KB
PDF-Datei

nach oben

Publikationen - Broschüren und Faltblätter

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
04.01.2011
Informationsbroschüre
Aufnahme von Umweltkontaminanten über Lebensmittel 4.1 MB
PDF-Datei

nach oben

Fragen und Antworten

 (3 Dokumente)
Datum Titel Größe
12.11.2013
FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu Ergotalkaloiden in Getreideerzeugnissen 36.4 KB
PDF-Datei
30.10.2013
FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu Perchlorat in Lebensmitteln 37.8 KB
PDF-Datei
21.06.2007
FAQ des BfR
Ausgewählte Fragen und Antworten zum Grillen 85.5 KB
PDF-Datei

nach oben

Positionspapiere

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
12.03.2007
Positionspapier
Nulltoleranzen in Lebens- und Futtermitteln 200.0 KB
PDF-Datei

nach oben

Protokoll

 (1 Dokument)
Datum Titel Größe
26.01.2006
Kurzprotokoll eines Expertengesprächs
Erste Erfolge bei der Minimierung der Kontamination von Lebensmitteln mit dem Schimmelpilzgift Deoxynivalenol 85.4 KB
PDF-Datei

nach oben

Opinion

 (2 Dokumente)
Datum Titel Größe
16.07.2010
BfR Opinion Nr. 025/2010
Assessment of dioxin findings in poultry meat 23.2 KB
PDF-Datei
07.01.2008
Updated BfR Expert Opinion No. 007/2008
Collection and pre-selection of available data to be used for the risk assessment of malachite green residues by JECFA 456.9 KB
PDF-Datei

nach oben

Sonstige

 (18 Dokumente)
Datum Titel Größe
07.04.2009
Gesundheitliche Risikobewertung Nr. 013/2009 des BfR
Schafleber kann stark mit Dioxinen und PCB belastet sein 112.2 KB
PDF-Datei
15.01.2009
Projektbericht des BfR
LExUKon: Projekt zur Bewertung der lebensmittelbedingten Exposition von Verbrauchern gegenüber Umweltkontaminanten 36.3 KB
PDF-Datei
08.02.2008
Aktualisierte Gesundheitliche Bewertung Nr. 006/2008 des BfR
Keine Gesundheitsgefahr durch Nikotinspuren im Hühnerei 81.0 KB
PDF-Datei
01.06.2006
Gesundheitliche Bewertung Nr. 041/2006 des BfR
EU-Höchstgehalte für Dioxine und dioxinähnliche PCB in Fisch schützen Vielverzehrer von fetthaltigem Fisch nicht immer ausreichend 134.6 KB
PDF-Datei
09.12.2005
Pressemitteilung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit
EFSA erstellt Gutachten zur Sicherheit von ITX: ITX gibt kaum Anlass zu gesundheitlichen Bedenken 27.6 KB
PDF-Datei
21.10.2005
Pressemitteilung des BMVEL
Uran in natürlichen Mineralwässern: Ministerium prüft Regelungen für Wässer, die als für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet ausgelobt werden 17.2 KB
PDF-Datei
01.05.2005
Endbericht
Verfahren zur Ableitung von Höchstgehalten für krebserzeugende Umweltkontaminanten in Lebensmitteln 1.1 MB
PDF-Datei
01.05.2005
Abschlussbericht
Rückstände von Flammschutzmitteln in Frauenmilch aus Deutschland unter besonderer Berücksichtigung von polybromierten Diphenylethern (PBDE) 266.7 KB
PDF-Datei
07.04.2005
Opinion No. 028/2005 of 18 May 2005 on EFSA’s Draft Opinion
Harmonised approach for the risk assessment of compounds which are both genotoxic and carcinogenic 42.9 KB
PDF-Datei
12.11.2004
Pressemitteilung des BMVEL
Dioxin in Futtermitteln aus der Kartoffelverarbeitung 22.5 KB
PDF-Datei
06.08.2004
Pressedienst des BMVEL
Bundesverbraucherministerium fordert Einsatz alternativer Stoffe zur Abdichtung bei Glaskonserven 22.2 KB
PDF-Datei
18.03.2004
Pressemitteilung der Europäischen Lebensmittelagentur EFSA
EFSA legt Risikobewertung von Quecksilber in Fisch vor: Vorsorgliche Empfehlung für besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen 454.0 KB
PDF-Datei
28.02.2003
Risikobewertung des BfR vom 28. Februar 2003;
Dioxinbelastete Futtermittel eines Herstellers in Thüringen - Auswirkungen auf den Verbraucher 8.6 KB
PDF-Datei
10.07.2001
Information
Verbrauchertipps zur Verringerung der Aufnahme unerwünschter Stoffe über Lebensmittel 21.9 KB
PDF-Datei
08.03.2001
Verordnung (EG) Nr. 466/2001 der Kommission vom 8. März 2001 zur Festsetzung der Höchstgehalte für bestimmte Kontaminanten in Lebensmitteln 707.1 KB
PDF-Datei
01.12.2000
BgVV;
Richtwerte für Schadstoffe in Lebensmitteln werden vom BgVV zurückgezogen 15.3 KB
PDF-Datei
06.03.2000
BgVV;
Tributylzinn (TBT) und andere zinnorganische Verbindungen in Lebensmitteln und verbrauchernahen Produkten 97.6 KB
PDF-Datei
04.09.1999
Faktenblatt
Dioxine und PCB in Lebensmitteln 28.4 KB
PDF-Datei

nach oben

Presseinformationen

 (17 Dokumente)
Datum Titel Schlagworte
26.05.2016
17/2016
Schädigt Perfluoroktansäure die Leber beim Menschen? Perfluorverbindungen
09.07.2013
17/2013
Antibiotika in der Nutztierhaltung: Verbrauchsmengen erstmals repräsentativ erfasst Antibiotikaeinsatz, Nutztier
07.05.2013
13/2013
Weichmacher DEHP wird hauptsächlich über Lebensmittel aufgenommen Diethylhexylphthalat (DEHP), Phthalate, Weichmacher
14.06.2012
21/2012
Kontrolle in der Nahrungskette: Besser nachweisen - Besser bewerten Analytik, Lebensmittelsicherheit
26.01.2011
A/2011
Chemische Lebensmittelsicherheit Acrylamid, Allergie, Dioxin, Furan, Lebensmittelsicherheit
26.01.2011
04/2011
Aktuelle Dioxinproblematik: Verbraucher müssen sich keine Sorgen machen Dioxin, Lebensmittelsicherheit, Rückstände
07.01.2011
01/2011
Umweltkontaminanten in Lebensmitteln Lebensmittel, Lebensmittelsicherheit, Publikationen
05.08.2010
12/2010
Keine Gefährdung des Verbrauchers durch COP aus verpacktem Fleisch Lebensmittelsicherheit
02.08.2010
11/2010
Verbraucher sind durch Pestizidrückstände in Johannisbeeren nicht gefährdet Lebensmittelsicherheit, Pestizide, Pflanzenschutzmittel
07.12.2008
26/2008
Dioxinähnliche PCB in Schweinefleisch aus Irland Dioxin, Kontaminante, Lebensmittelsicherheit, Polychlorierte Biphenyle (PCB)
21.06.2007
08/2007
Grillfest ohne Reue: Auf Hygiene und die richtige Zubereitung achten aromatische Amine, Grillen, Heizanlagen, Holzpellets, Lampenöle, Lebensmittelhygiene, Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Salmonella
28.07.2006
21/2006
Hohe Gehalte an perfluorierten organischen Tensiden (PFT) in Fischen sind gesundheitlich nicht unbedenklich Fisch, Perfluorverbindungen
28.09.2005
31/2005
Weichmacher gehören nicht ins Speiseöl! Diethylhexylphthalat (DEHP), Weichmacher
01.08.2005
26/2005
BfR-Statusseminar zu Uran in Lebens- und Futtermitteln Mineralwasser, Uran
26.07.2005
25/2005
Pestizide in Johannis- und Stachelbeeren Pestizide
20.06.2005
20/2005
Stillen ohne wenn und aber Muttermilch, REACH, Stillen
17.01.2005
03/2005
Keine akute Gesundheitsgefahr durch Dioxin-belastete Eier Dioxin, Eier, Kontaminante, Lebensmittel, Lebensmittelsicherheit

nach oben