Sie befinden sich hier:

Margarine

Margarine wird aus Fetten pflanzlicher oder tierischer Herkunft oder aus Gemischen hieraus hergestellt. In Deutschland sind vor allem pflanzliche Margarineprodukte auf dem Markt, die zu 97 Prozent aus pflanzlichen Fetten bestehen. Werden tierische Produkte beigefügt, handelt es sich fast ausschließlich um Fischöl.

Margarine wird vereinzelt mit den Omega-3-Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA) aus Fischöl angereichert, denen gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben werden. Unter anderem sollen sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. In verschiedenen Studien wurden bei hohen Aufnahmemengen ein erhöhter Cholesterinspiegel, eine Beeinträchtigung der Immunabwehr sowie eine erhöhte Blutungsneigung beobachtet. Auch ist nicht geklärt, wie sich eine erhöhte Aufnahme von DHA und EPA langfristig auswirkt. Das BfR empfiehlt deshalb, für die Anreicherung von Margarine mit DHA und EPA Höchstmengen festzusetzen.

Stellungnahmen

 (1)
Datum Titel Größe
11.06.2001
Stellungnahme des BgVV
Zur Sicherheit von Margarine hinsichtlich des Risikos einer BSE-Übertragung 15.5 KB
PDF-Datei

nach oben