Sie befinden sich hier:

Dioxin

Als Dioxine werden eine Reihe chemisch ähnlicher Substanzen bezeichnet, die aus der Gruppe der ringförmigen organischen Stoffe stammen, die Dibenzo-p-dioxine (PCDD) und Dibenzofurane (PCDF). Sie haben ähnliche chemische und physikalische Eigenschaften und sind fettlösliche Verbindungen, die sich im Fettgewebe von Tieren und Menschen anreichern. Dioxine werden nicht zu bestimmten Zwecken hergestellt, sondern entstehen als Nebenprodukte vor allem bei Verbrennungsprozessen (zum Beispiel Verbrennung von Haus- und Sondermüll), auch bei Waldbränden und Vulkanausbrüchen. Dioxine haften an Staubpartikeln und verbreiten sich auf diese Weise in der Umwelt.

Dioxine sind sehr langlebige Verbindungen und werden im Körper nur sehr langsam abgebaut. Als chronische Wirkungen von Dioxinen wurden bei Tierversuchen Störungen der Reproduktionsfunktionen, des Immunsystems, des Nervensystems und des Hormonhaushalts beobachtet. Bei einigen Dioxinen geht man davon aus, dass sie das Risiko, an Krebs zu erkranken, erhöhen können.

Da Dioxine überall in der Umwelt vorkommen, lässt sich ein Eintrag in die Nahrungskette nicht vollständig vermeiden. Menschen nehmen Dioxine hauptsächlich über tierische Lebensmittel auf. Landwirtschaftliche Nutztiere nehmen sie vor allem mit Bodenpartikeln auf.

Stellungnahmen

 (25 Dokumente)
Datum Titel Größe
11.03.2014
Stellungnahme Nr. 014/2014 des BfR
Neue EU-Höchstgehalte für Dioxine, dioxinähnliche PCB und nicht-dioxinähnliche PCB in Lebern an Land lebender Tiere und in Schafleber 75.9 KB
PDF-Datei
09.05.2012
Stellungnahme Nr. 020/2012 des BfR
Nicht-dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle (ndl-PCB) in Hühnereiern aus Niedersachsen 48.9 KB
PDF-Datei
10.04.2012
Stellungnahme Nr. 011/2012 des BfR
Gesundheitliche Bewertung von überhöhten PCB-Gehalten in Hühnereiern 53.8 KB
PDF-Datei
16.05.2011
Stellungnahme Nr. 048/2011 des BfR
Dioxin- und PCB-Gehalte in Wild stellen keine Gesundheitsgefahr dar 144.2 KB
PDF-Datei
26.01.2011
Stellungnahme Nr. 002/2011 des BfR
Kein gesundheitliches Risiko durch den Verzehr von Eiern und Fleisch auf der Basis aktuell ermittelter Dioxingehalte 104.0 KB
PDF-Datei
21.01.2011
Stellungnahme Nr. 029/2011 des BfR
Bewertung der zur Revision vorgeschlagenen EU-Höchstgehalte für Dioxine und PCB 222.0 KB
PDF-Datei
16.12.2010
Stellungnahme Nr. 028/2011 des BfR
Geplanter EU-Höchstgehalt für Dioxine in Säuglings- und Kleinkindernahrung - Bewertung des Vorschlags des Diätverbandes 212.2 KB
PDF-Datei
08.10.2010
Stellungnahme Nr. 032/2011 des BfR
Bewertung eines Dioxinfundes in Mineralerde 63.6 KB
PDF-Datei
09.07.2010
Stellungnahme Nr. 008/2012 des BfR
EU-Höchstgehalt für Dioxin in Garnelenmehl für Heimtier- und Zierfischfutter kann angehoben werden 68.7 KB
PDF-Datei
16.06.2010
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 027/2010 des BfR
Belastung von wildlebenden Flussfischen mit Dioxinen und PCB 121.0 KB
PDF-Datei
02.06.2010
Stellungnahme Nr. 025/2010 des BfR
Bewertung von Dioxinfunden in Geflügelfleisch 66.3 KB
PDF-Datei
05.05.2010
Stellungnahme Nr. 020/2010 des BfR
Bewertung von Dioxingehalten in Eiern auf Grund einer Warnung im EU-Schnellwarnsystem 69.5 KB
PDF-Datei
12.10.2009
Stellungnahme Nr. 005/2010 des BfR
Kriterien für Verzehrsempfehlungen bei Flussfischen, die mit Dioxin und PCB belastet sind 53.6 KB
PDF-Datei
13.07.2007
Stellungnahme Nr. 038/2007 des BfR
BfR rät zu regionalen Verzehrsempfehlungen für frische Dorschleber 108.1 KB
PDF-Datei
14.02.2007
Stellungnahme Nr. 011/2007 des BfR
Auswirkung veränderter Toxizitätsäquivalentfaktoren (TEF) auf die Toxizitätsäquivalente (TEQ) der Weltgesundheitsorganisation 200.4 KB
PDF-Datei
04.09.2006
Stellungnahme Nr. 003/2007 des BfR
BfR rät von einer Übernahme der neuen Toxizitätsäquivalentfaktoren (WHO-TEF) in die gesetzlichen EU-Regelungen für Lebens- und Futtermittel ab 156.4 KB
PDF-Datei
30.06.2006
Stellungnahme Nr. 004/2007 des BfR
Vorgeschlagene EU-Höchstgehalte für nicht dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle (ndl-PCB) in Lebensmitteln sind zu hoch 177.6 KB
PDF-Datei
09.11.2004
Aktualisierte Stellungnahme des BfR
Gesundheitliches Risiko von Milch, Fett und Muskelfleisch nach der Verfütterung von dioxinbelasteten Futtermittelausgangserzeugnissen 39.5 KB
PDF-Datei
08.11.2004
Aktualisierte Stellungnahme Nr. 003/2005 des BfR
Kaolinit in der Lebensmittelherstellung und Dioxinrückstände in Kartoffeln 34.6 KB
PDF-Datei
28.04.2004
Stellungnahme des BfR
Revision der Höchstgehaltregelung für Dioxine in Lebensmitteln 32.6 KB
PDF-Datei
23.03.2004
Stellungnahme des BfR
Dioxine in Wildlachs aus der Ostsee 12.0 KB
PDF-Datei
09.01.2004
Stellungnahme des BfR
Dioxine in Lachs – Veröffentlichung einer amerikanischen Studie im Fachjournal Science 23.6 KB
PDF-Datei
18.03.2003
Stellungnahme des BfR
Festlegung von Dioxin-Zielwerten für Futtermittel und Milchfett 9.6 KB
PDF-Datei
22.10.1999
Stellungnahme des BgVV
Dioxine in Trockengrün 29.6 KB
PDF-Datei
02.08.1999
Stellungnahme des BgVV;
Dioxin in Kaolinit als Bestandteil kosmetischer Mittel 29.2 KB
PDF-Datei

nach oben

Information

 (2 Dokumente)
Datum Titel Größe
23.03.2011
Information Nr. 011/2011 des BfR
Frauenmilch: Dioxingehalte sinken kontinuierlich 45.0 KB
PDF-Datei
03.08.2007
Information Nr. 022/2007 des BfR
Erhöhte PCP- und Dioxingehalte in Guarkernmehl 92.1 KB
PDF-Datei

nach oben

Fragen und Antworten

 (2 Dokumente)
Datum Titel Größe
13.04.2012
Aktualisierte FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu Dioxinen und PCB in Lebensmitteln 61.5 KB
PDF-Datei
23.12.2008
FAQ des BfR
Fragen und Antworten zu PCB und Dioxinen in Schweinefleisch aus Irland 48.5 KB
PDF-Datei

nach oben